6:1! BVB schießt Gladbach aus dem Stadion

Samstag, 23.09.2017 | 20:21 Uhr
Maximilian Philipp war in der ersten Halbzeit an allen drei Dortmunder Toren beteiligt
Advertisement
Copa Libertadores
Live
Cruzeiro -
Univ de Chile
A-League
Newcastle Jets -
Melbourne City
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
A-League
FC Sydney -
Melbourne Victory
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Straßburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Superliga
Gimnasia -
Boca Juniors
Super Liga
Napredak -
Roter Stern
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Primera División
Málaga -
Alavés
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premiership
Hearts -
Celtic
Eredivisie
PSV -
Groningen
Premier League
Man City -
Huddersfield
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
St. Etienne -
Bordeaux
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Superliga
FC Kopenhagen -
Bröndby
Primera División
Atletico Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Lyon -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Ligue 1
Toulouse -
Lille
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Serie A
Sassuolo -
Sampdoria
Primera División
Las Palmas -
Getafe
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Serie A
Cagliari -
AS Rom
Ligue 1
Marseille -
Nizza
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense
Primera División
Leganes -
Levante
1. HNL
Lokomotiva Zagreb -
Dinamo Zagreb
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Premier League
Swansea -
Southampton
Coupe de France
Les Herbiers -
PSG
Primera División
Barcelona -
Villarreal
Premier League
Chelsea -
Huddersfield
Coppa Italia
Juventus -
AC Mailand
Premier League
Leicester -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Newcastle
Premier League
Man City -
Brighton (Delayed)
Premier League
West Ham -
Man United

Borussia Dortmund bleibt in der Bundesliga weiter das Maß aller Dinge. Am 6. Spieltag gewann der BVB sein Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 6:1 (3:0) und bleibt damit Tabellenführer. Allerdings kassierten die Dortmunder erstmals in dieser Saison ein Gegentor.

Sehr rasante Partie in den ersten 45 Minuten - zunächst mit dem großen Unterschied, dass der BVB vor dem Kasten deutlich effektiver war. Gladbach verteidigte anfangs sehr diszipliniert und verschob gekonnt, Dortmund blieb ruhig und zog ein dominantes Ballbesitzspiel mit teils 85 Prozent Anteilen auf.

Was die Schwarzgelben sehr gut verstanden haben, war, das 4-4-2 der Fohlen extrem in die Breite zu spielen und somit auseinander zu ziehen. Die Gäste standen in den entscheidenden Situationen dann nicht mehr kompakt genug - zwei Gegentore nach Schnittstellenpässe aus dem personell neu aufgestellten Dortmunder Zentrum darf eine solch tiefstehende Mannschaft eigentlich nicht kassieren.

Dortmund zeigte jedoch auch die gewohnten Schwächen des offensiven Bosz-Systems und schaffte es einige Male nicht, die eigenen Angriffe ausreichend abzusichern. So rannte der BVB nach Ballverlust in einige Konter, doch wie beschrieben fehlte den Gladbachern in Person von Hazard (zwei Mal) und Stindl die Kaltschnäuzigkeit vor dem Kasten.

Gladbach versuchte immer wieder, den Spielaufbau des BVB etwas höher anzulaufen, ließ sich vom Dortmunder Tempo jedoch schnell wieder nach hinten drücken. Bezeichnend für die defensive Schlafmützigkeit der Gäste war der schnelle Gegentreffer zum 0:4, als sich niemand für Aubameyang verantwortlich fühlte.

Der BVB, der sich phasenweise in einen Rausch spielte, nahm rund 25 Minuten vor dem Ende den Fuß vom Gas und kassierte sein erstes Gegentor - wie die Höhe des Ergebnisses war auch dies nicht unverdient.

Die Daten zum Spiel

Tore: 1:0 Philipp (28.), 2:0 Philipp (38.), 3:0 Aubameyang (45.), 4:0 Aubameyang (49.), 5:0 Aubameyang (62.), 5:1 Stindl (66.), 6:1 Weigl (79.)

  • Dortmund schoss in dieser Saison 18 Tore, ohne ein einziges Gegentor kassiert zu haben - BL-Rekord! Den alten Rekord hielten Stuttgart 2003/04 und Bayern 2007/08, die bis zu ihrem ersten Gegentor jeweils 11 Tore erzielten. Der Gegentreffer durch Stindl war der saisonübergreifend der erste seit 537 Minuten in der Bundesliga.
  • Das letzte Mal, dass der BVB gegen Gladbach in einem BL-Heimspiel nicht treffen konnte, war im August 1988. Dortmund konnte zudem in jedem der letzten 5 BL-Spiele gegen die Fohlen mindestens 3-mal treffen (insgesamt 17 Mal).
  • In seinem 4. BL-Spiel gegen die Fohlen trifft Philipp zum vierten Mal - gegen keinen Bundesligisten traf er häufiger. Im 2. BL-Heimspiel in Folge trifft Philipp zudem doppelt. Und: Der Ex-Freiburger war erstmals an 3 BL-Toren direkt beteiligt.
  • Die Serie hält: Der BVB verlor keines der letzten 41 Bundesliga-Heimspiele (34 Siege, 7 Remis), das ist laufender Vereinsrekord.
  • Julian Weigl erzielt in seinem 62. BL-Spiel seinen 1. Treffer - und das bei seinem Startelf-Comeback nach über vier Monaten Verletzungspause. Ömer Toprak dagegen kam auf 181 Ballaktionen - klarer Saisonrekord 2017/18.

Der Star des Spiels: Pierre-Emerick Aubameyang

Lieferte den nächsten Beweis, weshalb Manager Zorc davon sprach, "diesen Spieler zu lieben". Bereitete das 1:0 klasse vor, köpfte ans Aluminium und ließ später noch drei Buden am Stück folgen. Insgesamt mit acht Torschüssen und drei Torschussvorlagen. Ist nun mit acht Saisontreffern alleiniger Führender der Torschützenliste. Ebenfalls stark: Philipp.

Der Flop des Spiels: Matthias Ginter

Dem Ex-Dortmunder wollte an alter Wirkungsstätte so gut wie nichts gelingen. Sein Fehlpass ließ das 0:2 entstehen. Dazu mit einer lange Zeit unterirdischen Passquote und zusammen mit seinen Defensivkollegen teils heillos überfordert mit dem Dortmunder Zug zum Tor.

Der Schiedsrichter: Manuel Gräfe

Ließ vor allem zu Beginn die Pfeife stumm, blieb dieser Linie aber weitestgehend treu und hatte mit einer fairen Partien kaum Probleme - souveräner Auftritt.

Reaktionen der Trainer

Peter Bosz (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben auch heute wieder eine sehr gute Mannschaftsleistung geboten. Die beiden Leute vorne schießen Tore, aber die Mannschaft hat überzeugt. Wenn wir die einfachen Bälle verlieren, dann konnte Gladbach gefährlich werden."

Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Borussia Dortmund hat richtig gut gespielt, 25 Minuten haben wir das noch gut gemacht. Es ist aber schwierig, wenn Dortmund den Ball zirkulieren lässt. Wir haben es leider akzeptieren müssen, dass wir am Ende kein Gegner mehr waren. Tobi Sippel haben wir heute allein gelassen."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung