Alle Infos zu Dembeles Wechsel und Gehalt

Von SPOX
Samstag, 23.09.2017 | 18:26 Uhr
Nach seinem Streik lässt der BVB Ousmane Dembele doch noch zum FC Barcelona ziehen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der FC Barcelona und Borussia Dortmund haben sich auf einen Wechsel von Ousmane Dembele geeinigt. Wie hoch ist die Ablöse? Wie lange läuft der Vertrag? Und was verdient der Angreifer in Katalonien? Hier findet ihr alle wichtigen Infos zum Transfer von Dembele.

Wie hoch ist die Ablöse von Dembele?

Der Pressemitteilung des BVB zufolge legt der FC Barcelona für Ousmane Dembele 105 Millionen Euro auf den Tisch und zahlt darüber hinaus variable Transferentschädigungen bis zu einer Gesamthöhe von rund 40 Prozent der fixen Ablösesumme. Das bedeutet: Der BVB könnte für Dembele insgesamt bis zu 147 Millionen Euro erhalten.

Was ist Dembeles Gehalt bei Barcelona?

Die Enthüllungsplattform Football Leaks hat auch Dembeles Vertrag beim FC Barcelona veröffenticht. Im Vergleich zu seiner vorherigen Karriere-Station beim BVB erhält Dembele in Spanien eine spektakuläre Gehaltserhöhung: Anstelle von 2,4 Millionen Euro jährlich wie beim BVB bekommt er bei Barcelona nun zwölf Millionen Euro pro Jahr - also das Fünffache. Festgehalten sind im Vertrag auch mögliche Boni für den Spieler: Bei einem Triplegewinn der Katalanen würde Dembele beispielsweise 3,3 Millionen Euro kassieren.

Ousmane Dembele: So lief die offizielle Vorstellung

Am Sonntag, den 27. August landete Dembele in Barcelona und präsentierte sich in einem Polo-Shirt seines neuen Klubs erstmals den spanischen Fotografen. "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein", so der 20-Jährige: "Es war schon immer mein Traum, zu Barca zu gehen. Und jetzt habe ich diesen Traum verwirklicht."

Ousmane Dembele hatte am Montag, den 28. August den Medizincheck erfolgreich absolviert. Damit war alles klar für die Vertragsunterzeichnung. Erst nach zweistündiger Verspätung wurde Dembele letzlich feierlich im Camp Nou vorgestellt. Vor ein paar tausend Zuschauern durfte er seine Ballkünste zum besten geben.

Wann war der Medizincheck von Dembele beim FC Barcelona?

Ousmane Dembele wurde am Sonntag beim FC Barcelona zum Medizincheck erwartet. Dieser war dann am Monagmittag abgeschlossen, der Vorstellung stand nichts mehr im Wege. Dembele freute sich schon bei der Ankunft auf seine Aufgaben beim FC Barcelona.

Was waren die wichtigsten Aussagen auf der Pressekonferenz?

Ousmane Dembele über...

...seinen Wechsel: "Es ist eine Ehre, für den besten Klub der Welt mit den besten Spielern der Welt zu spielen. Ich bin auf aufgeregt. Ich wollte schon immer für Barca spielen, habe als ich klein war bereits die Spiele geschaut. Es war immer mein Traum, bei Barca zu spielen. Ich bin froh, dass dieser Traum nun Realität wird."

...seine Ziele in den kommenden fünf Jahren: "Ich will viele Spiele und Titel mit Barcelona gewinnen."

...Lionel Messi: "Es ist eine Ehre, mit ihm im selben Team spielen zu dürfen. Er ist der beste Spieler, den der Fußball je gesehen hat.

Robert Fernández (Technischer Sekretär des FC Barcelona): "Meine Intention ist, dass noch ein, zwei Spieler zu uns stoßen werden"

Wieso hat der BVB dem Dembele-Wechsel jetzt zugestimmt?

Die fixe Ablösesumme plus Boni entspricht nahezu exakt den Forderungen des BVB für Ousmane Dembele in Höhe von 150 Millionen Euro. Nach dem Streik, in den Dembele vor Wochen eingetreten war, um seinen Wechsel zum FC Barcelona zu forcieren, standen die Zeichen ohnehin auf Abschied.

Welche Laufzeit wird Dembeles Vertrag beim FC Barcelona haben?

Wie schon bei seinem Wechsel zum BVB unterschreibt Ousmane Dembele beim FC Barcelona ebenfalls einen Fünfjahres-Vertrag.

Wie hoch ist die Ausstiegsklausel von Dembele beim FC Barcelona?

Nach Angaben des SID soll die Ausstiegsklausel in Dembeles neuem Vertrag bei rund 400 Millionen Euro liegen.

Bekommt Stade Rennes Geld vom BVB für Dembele?

Ja. Stades Rennes erhält eine Ausbildungsentschädigung für Ousmane Dembele. Der französische Erstligist erhält vom BVB rund 25 Millionen Euro.

Dembele und der Bundesliga-Rekord

Mit der Ablösesumme in Höhe von fixen 105 Millionen Euro ist Ousmane Dembele der mit Abstand teuerste Transfer in der Bundesliga-Geschichte. Damit löst er Kevin De Bruyne in diesem Ranking ab. 2015 war der Ex-Wolfsburger für 75 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt.

Im internationalen Vergleich ist Dembele auf der Liste der teuersten Transfers aller Zeiten auch weit oben dabei. Zwar bezahlte Manchester United für den zweitteuersten Spieler aller Zeiten, Paul Pogba, ebenfalls 105 Millionen, allerdings kommen bei Dembele noch die Boni hinzu.

Der teuerste Spieler aller Zeiten ist Neymar, der für 222 Millionen Euro von Barca zu PSG wechselte.

Wie lange galt der Vertrag von Dembele beim BVB?

Nachdem der BVB für Ousmane Dembele 2016 15 Millionen Euro an Stade Rennes überwies, unterschrieb Dembele einen Fünjahres-Vertrag bei den Schwarz-Gelben.

Warum wollte der FC Barcelona Dembele?

Bei den Katalanen wurde die Personaldecke nach dem Abgang von Neymar und der Verletzung von Luis Suarez in der Offensiv-Abteilung zunehmend dünn. Ousmane Dembele passt vom Spielerprofil her zu den Katalanen, da er schnell, technisch versiert und flexibel auf den Außen und in der Mitte einsetzbar ist.

In der vergangenen Saison machte Dembele beim BVB da weiter, wo er bei Stade Rennes im Jahr zuvor aufgehört hatte. Dembele kam erst zur Saison 2016/2017 zum BVB und wurde gleich einer der Leistungsträger bei den Schwarz-Gelben.

Das sind Dembeles Leistungsdaten beim BVB und Stade Rennes

VereinSaisonSpieleSiegeToreVorlagen
Borussia Dortmund2017/181001
Borussia Dortmund2016/1749291021
Stade Rennes2015/162911125


Wer wird Dembele-Ersatz beim BVB?

Bereits vor der Verkündung des Dembele-Wechsels hatte BVB-Boss Watzke weitere Aktivitäten der Schwarz-Gelben auf dem Transfermarkt angekündigt. Er mahnte allerdings auch: "Einen Ousmane Dembele kann man nicht eins zu eins ersetzen."

Und die Dortmunder tatsächlich bereits aktiv geworden. Nach ersten Berichten am späten Sonntagabend wurde Andriy Yarmolenko in Dortmund vorgestellt. Der Ukrainer kommt für 25 bis 30 Millionen Euro von Dynamo Kiew.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung