wird geladen

BVB lässt in Ingolstadt Punkte liegen

Das war nicht Borussia Dortmund

Samstag, 22.10.2016 | 23:40 Uhr
Wohin geht's? Borussia Dortmund sucht noch nach der Richtung in dieser Saison
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Live
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Live
Real Madrid -
Real Betis
Copa Sudamericana
Flamengo -
Chapecoense
Copa Libertadores
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Gremio -
Botafogo
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Borussia Dortmund ist in der Bundesliga seit drei Spielen sieglos und lieferte beim FC Ingolstadt eine grausame erste Halbzeit ab. Der Trainer findet deutliche Worte, stellt sich aber auch vor seine Mannschaft.

Thomas Tuchel wollte den Superlativ gleich wieder in die Schublade stecken. Die schlechteste Mannschaftsleistung, an die er sich erinnern könnte, nannte Matthias Ginter die erste Halbzeit von Borussia Dortmund beim FC Ingolstadt.

In der Tat lieferte der BVB 45 schauerliche Minuten ab. Es fehlte an den Grundtugenden, ohne die es in der Bundesliga nicht geht: Laufbereitschaft, Zweikampfhärte und mentale Frische. Auch Tuchel bemängelte in seiner Analyse jene Aspekte.

"Ich sage das wertfrei, aber wir waren in der ersten Halbzeit definitiv in keinem Bereich des Spiels bereit, Bundesliga zu spielen. Weder technisch, noch taktisch, noch von der Intensität oder der Körpersprache her", sagte Tuchel.

Und wenn dem so sei, "dann wirst du bestraft. Das ist gut so, denn es ist folgerichtig. Es war zur Halbzeit möglich, dass wir noch viel höher zurückliegen, so hoch, dass kein Comeback möglich gewesen wäre."

Tuchel stellt sich vor sein Team

Das Wörtchen wertfrei war Tuchel wichtig, denn er machte seiner Mannschaft trotz der schwachen Leistung keinen Vorwurf. Er stellte sich sogar vor sein Team und führte die Verletzungsprobleme sowie den für einige Spieler nicht ungewohnten Spielrhythmus bei einem Champions-League-Teilnehmer ins Feld.

Sein Team müsse mit A-Jugendlichen und U21-Spielern die englischen Wochen überstehen und deshalb fehle es seinem Team in dieser Phase an Konstanz. Aus den letzten drei Bundesligaspielen holte der BVB nur zwei Punkte (NL vs. Leverkusen, Remis vs. Hertha, Remis vs. Ingolstadt) und hat mittlerweile sechs Punkte Rückstand auf den FC Bayern angesammelt.

Die von Tuchel angesprochenen Aspekte sind sicherlich zwei entscheidende Teile der Wahrheit, die die Punktverluste der Dortmunder in den letzten Wochen erklären.

Rummenigges Worte passen

Trotzdem hatte das Remis beim weiter sieglosen Tabellenvorletzten Ingolstadt am Ende nur wenig mit der Personalsituation zu tun, in der Startelf standen erfahrene Leute wie Pierre-Emerick Aubameyang, Gonzalo Castro, Shinji Kagawa, Adrian Ramos und Lukasz Piszczek. Er hätte auch sagen können, seiner Elf mangelte es schlicht an der nötigen Einstellung. Die Zahlen bestätigten diesen Eindruck. Und Einstellung hat nichts mit dem Lazarett und dem Alter zu tun.

Tuchel hätte sich auch die Worte von Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge von vor einer Woche ausleihen und sagen können: Das war nicht Borussia Dortmund in der ersten Halbzeit, so kann man nicht auftreten. Das war nicht akzeptabel, man muss mit einer anderen Einstellung auf den Platz gehen. Die BVB-Verantwortlichen entschieden sich aber nochmal für die sanfte, verständnisvolle Variante.

Die Jungen bringen die Wende

Die richtige Mentalität in der Abfolge Samstag-Mittwoch-Samstag immer auf den Platz zu bringen, mag für jüngere Spieler noch ungewohnt sein, aber es waren in Ingolstadt eben die 18-jährigen Christian Pulisic und Felix Passlack sowie der 19-jährige Ousmane Dembele die in der deutlich stärkeren zweiten Halbzeit die Mannschaft antrieben und an den entscheidenden Szenen beteiligt waren.

Es sind also nicht nur die Jungen, die den von Tuchel geforderten Reifeprozess durchlaufen müssen. "Du kannst Erfahrung nicht herbeireden, man muss sie einfach machen", sagte Tuchel und schenkte der Öffentlichkeit noch ein schönes Bild seiner anstehenden Arbeit. "Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Ingolstadt - Dortmund: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung