wird geladen

FC Bayern - Hertha BSC: Thomas Müller im Interview

"Der BVB macht auch irgendwas richtig"

Donnerstag, 22.09.2016 | 00:17 Uhr
Thomas Müller erzielte gegen Hertha BSC keinen Treffer für den FC Bayern München
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nach dem souveränen 3:0-Sieg des FC Bayern München im Spitzenspiel gegen Hertha BSC ist Thomas Müller zufrieden. In der Mixed Zone sprach der Angreifer nach der Partie über die aktuelle Form von Borussia Dortmund, den Rasen in der Allianz Arena, das Comeback von Arjen Robben und eine goldene Marke für Franck Ribery.

Frage: Herr Müller, wie lautet Ihr Fazit nach diesem 3:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Hertha BSC?

Thomas Müller: Positiv, zur Überraschung für alle. Nein, wir haben super gespielt. Wir waren in der ersten Halbzeit vielleicht sogar noch einen Tick dominanter als in der zweiten, wir haben nur die Tore nicht gemacht. Aber alles in allem haben wir für die Platzverhältnisse ein gutes Spiel nach vorne gemacht. Wir haben die Hertha von Anfang an in die eigene Hälfte gedrängt. Dementsprechend gut hat es sich auch angefühlt.

Frage: Sie sprechen den Rasen an. Freut man sich in diesen Tagen ein bisschen mehr auf die Auswärtsspiele?

Müller: Die Auswärtsspiele sind natürlich auch immer mit Reisestrapazen verbunden, aber um auf den Rasen einzugehen: Da gibt es natürlich mit Sicherheit bessere Geläufe, als unser derzeitiges in der Arena.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Frage: Am Wochenende geht es gegen den HSV, der sich schon jetzt tief in der Krise befindet. Sehen Sie Ihre Mannschaft klar im Vorteil?

Müller: Wir gehen sowieso in jedes Spiel als Favorit und dieser Stellung muss man immer wieder gerecht werden. Das wird auch am Samstag wieder der Fall sein. Geschenkt wird uns nichts. Diese guten Leistungen muss man auch immer erst einmal auf den Platz bringen. Das ist auch gegen den HSV wieder das Ziel.

Frage: Glauben Sie, dass Sie auch gegen Borussia Dortmund in deren aktueller Form favorisiert wären?

Müller: Mit Sicherheit geht man auch da als leichter Favorit ins Spiel, ja. Aber natürlich haben wir auch national sehr starke Konkurrenz, die immer wieder in der Lage ist, uns Punkte abzuluchsen. Ich habe es ja eben schon gesagt: Geschenkt wird einem nichts. Aber wenn es dann hinterher gut gegangen ist wie heute, dann hat es für alle immer leicht ausgesehen.

Frage: Ist die derzeitige Verfassung des BVB für Sie auch ein Stück weit beeindruckend oder lässt Sie das völlig kalt?

Müller: Es berührt mich jetzt nicht so sehr, dass mir ganz warm wird dadurch. Aber es lässt einen natürlich auch nicht kalt. Man beobachtet das. Irgendwie freut es einen auch, denn wir sind ja alle Fußball-Liebhaber - einige zumindest, also ich zähle mich dazu - und wenn man in drei Spielen 17 Tore macht, dann macht der BVB auch irgendwas richtig und dann macht es einem auch Spaß, da zuzuschauen.

Frage: Arjen Robben hat heute sein Comeback gegeben. Er ist reingekommen und hat direkt ein Tor geschossen. Freut man sich da auch als Mannschaft?

Müller: Klar war das besonders, als er reingekommen ist. Man hat ja auch gesehen, wie das Stadion gleich mitgegangen ist. Und dann macht er seine berühmte Aktion und trifft gleich ins Tor, das war natürlich ein Einstand nach Maß.

Wie starten die Bayern in die Liga? Jetzt Aufstellung auf LigaInsider checken!

Frage: Franck Ribery absolvierte heute sein 328. Pflichtspiel für den FC Bayern und ist damit mit Uli Hoeneß gleichgezogen. Er steht jetzt bei 108 Toren, Hoeneß hat 110. Glauben Sie, er knackt Herrn Hoeneß' Marke noch?

Müller: Was ist schon sicher? Aber es sieht gut aus. Ich gebe dem Franck noch zwei, drei gute Jahre, dann sollte es auf jeden Fall möglich sein. So wie er aktuell drauf ist, ist das auf jeden Fall drin.

Bayern - Hertha: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung