Samstag, 17.12.2011

Bundesliga - 17. Spieltag

Spaziergang für Dortmund in Freiburg

Borussia Dortmund hat mit einem 4:1 (2:1)-Erfolg beim Tabellenletzten SC Freiburg den Anschluss an Herbstmeister FC Bayern München gehalten.

Das Tor zählt: Ilkay Gündogan (3.v.l.) erzielte das umstrittene 2:1 für den BVB
© Getty
Das Tor zählt: Ilkay Gündogan (3.v.l.) erzielte das umstrittene 2:1 für den BVB

Der Titelverteidiger erzielte vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Badenova-Stadion durch Robert Lewandowski das 1:0, Jan Rosenthal gelang der Ausgleich (34.), bevor Dortmund dank Ilkay Gündogan (44.) doch mit einer Führung in die Pause ging.

Wer wird Dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

In der zweiten Halbzeit erhöhten Kevin Großkreutz (59.) und erneut Lewandowski (70.) zum Endstand. Der Doppel-Torschütze war auch der überragender Spieler und stellte erneut unter Beweis, warum er den Vorzug erhält vor Mittelstürmer-Konkurrent Lucas Barrios, der erst in der 85. Minute eingewechselt wurde und angeblich mit einem Weggang liebäugelt.

Reaktionen:

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund) über einen möglichen Barrios-Weggang: "Wenn Lucas sagt, 'Ich will weg', dann muss man mit dem Spieler sprechen. Mir wär es am liebsten, wenn er bleibt."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Es war ein intensives Spiel mit hohem Tempo. Die ausgeglichenste Partie, die wir in dieser Saison gewinnen konnten. Vor dem 2:1 habe ich mich selbst noch beschwert, weil der Linienrichter Abseits angezeigt hat. Diese Führung war wichtig für uns. Im zweiten Durchgang haben wir die uns bietenden Freiräume perfekt ausgenutzt."

Marcus Sorg (Trainer SC Freiburg): "Das Spiel ist so gelaufen, wie schon viele von uns in dieser Saison. Wir nutzen die erste Großchance nicht und geraten kurz darauf in Rückstand. Wenn ein Linienrichter vor dem 1:2 so mit der Fahne winkt, ist es schon erstaunlich, wenn nicht auf Abseits entschieden wird. Das war schwer zu verdauen."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Für Dortmund beginnt der von der Gesichtsverletzung genesene Kehl für da Silva. Bei Freiburg werden zwei Änderungen notiert: Caligiuri und Ferati ersetzen Butscher und den gesperrten Schuster. Krmas trägt als Ersatz-Ersatz-Kapitän erstmals die Kapitänsbinde des SC.

4.: Klasse Aktion von Caligiuri, der halbrechts mit Tempo Richtung BVB-Strafraum zieht und dabei mehrere Dortmunder stehen lässt. Dann steckt Caligiuri auf Cisse zu, dessen Schuss abgeblockt wird. So kommt der Ball zu Putsila, der aus 15 Metern zentral alles frei vor sich hat, den Ball aber flach am linken Pfosten vorbei setzt.

7., 0:1, Lewandowski: Kagawa hat im Mittelfeld Platz und spielt Doppelpass mit Gündogan, der den Japaner den Ball in den Lauf legt. Kagawa passt im Strafraum wunderbar aus halblinker Position quer auf Lewandowski, der aus wenigen Metern nur noch einschieben muss. Starke Kombination, schwache Freiburger Abwehrarbeit.

34., 1:1, Rosenthal: Rosenthal und Putsila hebeln zusammen sechs Dortmunder aus: Rosenthal auf Putsila, der den Ball mit dem Rücken zum Tor an der Strafraumgrenze abschirmt und erneut auf Rosenthal passt. Der geht mit Tempo noch zwei, drei Schritte und schiebt an Weidenfeller vorbei.

37.: Bilderbuch-Konter des SC: Großkreutz mit dem Fehlpass, Schmid zündet den Turbo, sprintet den halben Platz runter und sieht Cisse auf der anderen Seite. Perfekter Diagonalpass über 35 Meter in den Lauf von Cisse, dessen Direktabnahme aus 15 Metern geht jedoch links vorbei.

44., 1:2, Gündogan: Dieses Tor sorgt für erhitzte Gemüter! Getümmel am Mittelkreis, Rosenthal will einen Rückpass auf Baumann spielen. Der Ball jedoch wird von Krmas so abgelenkt, dass der Ball bei Kuba landet. Der Schiri-Assistent will eine Abseitsstellung des Polen gesehen haben, obwohl der Ball von einem Freiburger kam, und hebt die Fahne. Alle Freiburger hören auf zu spielen, dabei lässt Schiri Perl richterweise laufen. Kuba geht alleine in den Strafraum und legt von halbrechts an Baumann vorbei quer auf Gündogan, der nur den Fuß hinzuhalten hat.

59., 1:3, Großkreutz: Konter BVB, Kagawa schickt Lewandowski steil. Der Pole geht halblinks in den Strafraum, bricht ab und legt nach hinten zurück. Dort kommt Großkreutz und schlenzt den Ball aus 18 Metern halbhoch ins lange Eck. Tolles Tor!

70., 1:4, Lewandowksi: Gündogan erobert den Ball im Mittelfeld und dann geht es ganz schnell. Kagawa schickt Großkreutz mit dem Außenrist in die Gasse. Lewandowski läuft mit und wird bedient. Der Pole schiebt den Ball ohne Probleme ein - sein zwölfter Saison-Treffer!

Fazit: Ein Spiel, dessen Geschichte durch das Ergebnis erzählt wird. Das 1:4 spiegelt das Kräfteverhältnis exakt wieder.

Der Star des Spiels: Robert Lewandowski. Es gab einige Gewinner beim BVB: Kagawa, Kuba und vor allem Gündogan beendeten eine sonst durchwachsene oder schwache Hinrunde mit einer guten Leistung. Der Beste war jedoch mal wieder Lewandowski: Der Pole erzielte in abgeklärter Art zwei Tore, bereitete ein weiteres vor und entschied bis zur 60. Minute jeden zweiten Zweikampf für sich, bevor er etwas nachließ (am Ende: acht von 23 gewonnen). In der Form ist für Barrios kein Vorbeikommen.

Die besten Bilder des 17. Spieltags
Mönchengladbach - Mainz 1:0: Passgeber Marco Reus (r.) feiert mit Torschütze Patrick Herrmann das Siegtor
© spox
1/37
Mönchengladbach - Mainz 1:0: Passgeber Marco Reus (r.) feiert mit Torschütze Patrick Herrmann das Siegtor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach.html
Hat Marco Reus (M.) den Ball, ist kein Halten mehr: Julian Baumgartlinger (l.) versucht trotzdem alles
© spox
2/37
Hat Marco Reus (M.) den Ball, ist kein Halten mehr: Julian Baumgartlinger (l.) versucht trotzdem alles
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=2.html
Julian Baumgartlinger (r.) versucht, Havard Nordtveit zu umkurven
© spox
3/37
Julian Baumgartlinger (r.) versucht, Havard Nordtveit zu umkurven
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=3.html
Mainz-Trainer Thomas Tuchel zieht von dannen, nachdem er vom Schiedsrichter auf die Tribüne verwiesen wurde
© spox
4/37
Mainz-Trainer Thomas Tuchel zieht von dannen, nachdem er vom Schiedsrichter auf die Tribüne verwiesen wurde
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=4.html
Kaiserslautern - Hannover 1:1: Kontraste: Während Marco Kurz (l.) seinem Unmut Luft macht, ist Mirko Slomka die Ruhe in Person
© spox
5/37
Kaiserslautern - Hannover 1:1: Kontraste: Während Marco Kurz (l.) seinem Unmut Luft macht, ist Mirko Slomka die Ruhe in Person
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=5.html
Lars Stindl (l.) ist erster Gratulant nach Mohammed Abdellaoues (r.) 0:1 in Kaiserslautern
© spox
6/37
Lars Stindl (l.) ist erster Gratulant nach Mohammed Abdellaoues (r.) 0:1 in Kaiserslautern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=6.html
Ein besonders intensiver Zweikampf zwischen Christian Tiffert und Karim Haggui
© spox
7/37
Ein besonders intensiver Zweikampf zwischen Christian Tiffert und Karim Haggui
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=7.html
Adam Nemec (2. v. r.) wird von seinen Mitspielern nach seinem Ausgleichstreffer beglückwünscht
© spox
8/37
Adam Nemec (2. v. r.) wird von seinen Mitspielern nach seinem Ausgleichstreffer beglückwünscht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=8.html
Schalke 04 - Werder Bremen 5:0: Die große Raul-Show in Gelsenkirchen. Der Spanier erzielte insgesamt drei Treffer, hier das 2:0
© Getty
9/37
Schalke 04 - Werder Bremen 5:0: Die große Raul-Show in Gelsenkirchen. Der Spanier erzielte insgesamt drei Treffer, hier das 2:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=9.html
Auch der Hunter durfte natürlich nicht fehlen: Klaas-Jan Huntelaar besorgte den Endstand gegen einen machtlosen Tim Wiese
© Getty
10/37
Auch der Hunter durfte natürlich nicht fehlen: Klaas-Jan Huntelaar besorgte den Endstand gegen einen machtlosen Tim Wiese
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=10.html
Für Bremen war es nach dem 0:5 in Gladbach und dem 1:4 in München das dritte Auswärtsdebakel in Folge
© Getty
11/37
Für Bremen war es nach dem 0:5 in Gladbach und dem 1:4 in München das dritte Auswärtsdebakel in Folge
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=11.html
Raul und Kyriakos Papadopoulos feierten danach mit den Ultras. Papadopoulos war kaum noch zu bremsen
© Getty
12/37
Raul und Kyriakos Papadopoulos feierten danach mit den Ultras. Papadopoulos war kaum noch zu bremsen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=12.html
SC Freiburg - Borussia Dortmund 1:4: Im dichten Freiburger Regen machte der BVB sofort Ernst und ging durch Lewandowski in Führung
© Getty
13/37
SC Freiburg - Borussia Dortmund 1:4: Im dichten Freiburger Regen machte der BVB sofort Ernst und ging durch Lewandowski in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=13.html
Doch der SC schlug zurück: Rosenthal (r.) vollendete eine schöne Kombination zum verdienten Ausgleich
© Getty
14/37
Doch der SC schlug zurück: Rosenthal (r.) vollendete eine schöne Kombination zum verdienten Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=14.html
Gündogan (3.v.l.) erzielte kurz vor der Pause das 2:1 für den BVB. Obwohl der Schiriassistent die Fahne hob, ließ Schiedsrichter Perl den Treffer gelten
© Getty
15/37
Gündogan (3.v.l.) erzielte kurz vor der Pause das 2:1 für den BVB. Obwohl der Schiriassistent die Fahne hob, ließ Schiedsrichter Perl den Treffer gelten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=15.html
Robert Lewandowski (M.) und Kevin Großkreutz (r.) stockten das Ergebnis dann auf ein standesgemäßes 4:1 auf
© Getty
16/37
Robert Lewandowski (M.) und Kevin Großkreutz (r.) stockten das Ergebnis dann auf ein standesgemäßes 4:1 auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=16.html
Petric (l.) versucht es artistisch, während Marcel de Jong einen eher ängstlichen Eindruck macht
© Getty
17/37
Petric (l.) versucht es artistisch, während Marcel de Jong einen eher ängstlichen Eindruck macht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=17.html
Hamburger SV - FC Augsburg: Oehrl brachte nach einer knappen Stunde die Augsburger in Führung
© spox
18/37
Hamburger SV - FC Augsburg: Oehrl brachte nach einer knappen Stunde die Augsburger in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=18.html
Die Antwort des HSV folgte auf dem Fuße: Paulo Guerrero erzielte den Ausgleich für die Gastgeber
© Getty
19/37
Die Antwort des HSV folgte auf dem Fuße: Paulo Guerrero erzielte den Ausgleich für die Gastgeber
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=19.html
TSG Hoffenheim - Hertha BSC 1:1: Auf der Bank der Hertha herrschte nach dem Wirrwarr um Trainer Markus Babbel eisige Stimmung
© Getty
20/37
TSG Hoffenheim - Hertha BSC 1:1: Auf der Bank der Hertha herrschte nach dem Wirrwarr um Trainer Markus Babbel eisige Stimmung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=20.html
Gleich schlägt's ein - Sejad Salihovic brachte mit einem Hammer Hoffenheim in Führung. Thomas Kraft hatte keine Chance
© Getty
21/37
Gleich schlägt's ein - Sejad Salihovic brachte mit einem Hammer Hoffenheim in Führung. Thomas Kraft hatte keine Chance
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=21.html
Nach einer Rangelei mit Salihovic sah Herthas Raffael (3.v.l.) die rote Karte von Peter Sippel. Der fiel aber auch auf die Schauspielkunst des Hoffenheimers herein
© Getty
22/37
Nach einer Rangelei mit Salihovic sah Herthas Raffael (3.v.l.) die rote Karte von Peter Sippel. Der fiel aber auch auf die Schauspielkunst des Hoffenheimers herein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=22.html
Auch Isaac Vorsah musste vorzeitig duschen gehen - nach einer Notbremse sah er den roten Karton
© Getty
23/37
Auch Isaac Vorsah musste vorzeitig duschen gehen - nach einer Notbremse sah er den roten Karton
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=23.html
Am Ende wurde der Einsatz von Babbel (l.), Preetz (r.) und der Mannschaft belohnt: Gegen neun Gegner machte Hubnik in der Nachspielzeit das 1:1
© Getty
24/37
Am Ende wurde der Einsatz von Babbel (l.), Preetz (r.) und der Mannschaft belohnt: Gegen neun Gegner machte Hubnik in der Nachspielzeit das 1:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=24.html
Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 0:3: Was für ein Auftakt! Nach acht Minuten sorgte Daniel Didavi für die Führung der Gäste
© Getty
25/37
Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 0:3: Was für ein Auftakt! Nach acht Minuten sorgte Daniel Didavi für die Führung der Gäste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=25.html
Manuel Friedrich (l.) und seine Leverkusener hatten gegen den Club meistens das Nachsehen. In der 22. Minute erhöhte Hegeler auf 2:0
© Getty
26/37
Manuel Friedrich (l.) und seine Leverkusener hatten gegen den Club meistens das Nachsehen. In der 22. Minute erhöhte Hegeler auf 2:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=26.html
Es kam noch schlimmer: Pekhart erhöhte nach einer Ecke auf 3:0. Bayer, hier Andre Schürrle (r.) am Boden
© Getty
27/37
Es kam noch schlimmer: Pekhart erhöhte nach einer Ecke auf 3:0. Bayer, hier Andre Schürrle (r.) am Boden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=27.html
Überschäumende Freude beim Club nach diesem furiosen Abschluss der Bundesliga-Hinrunde
© Getty
28/37
Überschäumende Freude beim Club nach diesem furiosen Abschluss der Bundesliga-Hinrunde
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=28.html
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart 1:0: Für den VfB gab es kaum Räume. Hier setzt Madlung (l.) Cacau unter Druck.
© spox
29/37
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart 1:0: Für den VfB gab es kaum Räume. Hier setzt Madlung (l.) Cacau unter Druck.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=29.html
VfB-Torwart Sven Ulreich brachte die Wolfsburger mit einigen Paraden zur Verzweiflung und feierte dies gebührend
© Getty
30/37
VfB-Torwart Sven Ulreich brachte die Wolfsburger mit einigen Paraden zur Verzweiflung und feierte dies gebührend
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=30.html
Die Zuschauer sahen viele Zweikämpfe im Mittelfeld, wie zwischen Gentner (l.) und Cheol (r.). Ein großes Spiel war es aber nicht.
© Getty
31/37
Die Zuschauer sahen viele Zweikämpfe im Mittelfeld, wie zwischen Gentner (l.) und Cheol (r.). Ein großes Spiel war es aber nicht.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=31.html
Das glücklichere Ende hatte schließlich der VfL Wolfsburg für sich. Polter erzielte das goldene Tor eine Viertelstunde vor Schluss
© Getty
32/37
Das glücklichere Ende hatte schließlich der VfL Wolfsburg für sich. Polter erzielte das goldene Tor eine Viertelstunde vor Schluss
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=32.html
Bayern München - 1. FC Köln 3:0 : Van Buyten schaffte das Kunststück, den Ball kaputt zu schießen
© Getty
33/37
Bayern München - 1. FC Köln 3:0 : Van Buyten schaffte das Kunststück, den Ball kaputt zu schießen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=33.html
In der 33. Minute musste Ribery vom Platz. Der Franzose sah nach einem Techtelmechtel mit Sereno zuerst Gelb, dann Gelb-Rot
© Getty
34/37
In der 33. Minute musste Ribery vom Platz. Der Franzose sah nach einem Techtelmechtel mit Sereno zuerst Gelb, dann Gelb-Rot
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=34.html
Auch in Unterzahl dominierten die Bayern das Spiel weiter. Folgerichtig netzte Gomez nach Vorarbeit von Müller ein
© Getty
35/37
Auch in Unterzahl dominierten die Bayern das Spiel weiter. Folgerichtig netzte Gomez nach Vorarbeit von Müller ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=35.html
Nach einer Ecke von Kroos stand Alaba (r.) auf einmal blank. Der Österreich ließ sich nicht bitten
© Getty
36/37
Nach einer Ecke von Kroos stand Alaba (r.) auf einmal blank. Der Österreich ließ sich nicht bitten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=36.html
Kroos war es vorbehalten, mit einem Lupfer den Endstand perfekt zu machen
© Getty
37/37
Kroos war es vorbehalten, mit einem Lupfer den Endstand perfekt zu machen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/17-spieltag/bayern-muenchen-1-fc-koeln-bayer-leverkusen-nuernberg-hamburg-augsburg-sc-freiburg-borussia-dortmund-schalke-04-werder-bremen-gladbach,seite=37.html
 

Der Flop des Spiels: Felipe Santana. Sonst das Synonym für Zuverlässigkeit, in Freiburg jedoch zeigte der Brasilianer seine schwächste Saisonleistung. Er verlor fünf seiner ersten sechs Zweikämpfe und wirkte wie Nebenmann Hummels seltsam passiv, so wie vor Freiburgs 1:1. Während Hummels zumindest mit teils überragenden Pässen aus der Abwehr heraus mehrere Angriffe einleitete, war Santana auch als Passgeber ein Risiko. Nach 71 Minuten und nur vier von zehn gewonnenen Zweikämpfen kam die verletzungsbedingte Auswechslung.

Der Schiedsrichter: Günter Perl. Schwer zu leitende Partie, weil seinem Assistenten bei der Bewertung von Abseitssituationen kolossale Fehler unterliefen. In der 32. Minute wurde Lewandowski eine Großchance abgepfiffen, obwohl er klar nicht im Abseits stand. Bei Dortmunds 2:1 hob der Assistent ebenfalls die Fahne - doch diesmal ließ Perl die Partie korrekt laufen, was wiederum die Freiburger verärgerte.

Analyse: Auch wenn der Freiburger Fußball auch gegen Dortmund nett anzusehen war und eine Niederlage gegen den amtierenden Meister zu entschuldigen ist: Die Defizite sind allzu offensichtlich.

Die mangelhafte Chancenverwertung ist ein bekanntes Übel, doch das kollektive Versagen beim 1:2, als Freiburg in Erwartung eines Abseitspfiffs einfach zu spielen aufhörte, offenbarte die Naivität der Mannschaft.

Dass Freiburg zum Ausgleich und weitere gute Chancen kam, war vor allem mit der Nachlässigkeit der Dortmunder Innenverteidigung zu erklären. Ansonsten verkam der Freiburger Ballbesitz (52.3 Prozent) zum wirkungslosen Rumgeschiebe. Überdeutlich wurde es in der 27. Minute, als der SC im BVB-Strafraum fast zehn Sekunden den Ball hatte - aber nichts außer ein letzter Pass ins Nichts herauskam.

Die letzten 25 Minuten verliefen derart einseitig, dass Dortmunds Trainer Jürgen Klopp die Muße zum Experimentieren hatte: So spielte plötzlich Owomoyela neben Hummels in der Innenverteidigung.

Freiburg - Dortmund: Daten zum Spiel

Haruka Gruber / Christian Bernhard

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.