Fussball

FC Bayern: Rummenigge dementiert beschlossenen James-Abschied beim FCB

Von SPOX
Will von einer Entscheidung in der Causa James nichts wissen: Karl-Heinz Rummenigge.

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hat Berichte dementiert, denen zufolge sich der FC Bayern München bereits entschieden habe, die Kaufoption für den von Real Madrid ausgeliehenen Mittelfeldspieler James Rodriguez nicht zu ziehen.

"Das Gespräch muss erst noch geführt werden", stellte Rummenigge am Samstag vor dem Bundesligaspiel gegen Hannover im Rahmen einer Veranstaltung in der Allianz Arena klar.

Die Marca hatte am Freitag geschrieben, dass James Bayern im Sommer sicher verlassen werde und auch bei Real keine Zukunft mehr habe. Die Königlichen sollen den 27-Jährigen demnach direkt weiterverkaufen wollen.

Auch Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer äußerte sich am Samstag zur Zukunft von James - und würde den Kolumbianer gerne weiterhin in München sehen: "James ist ein Spieler, der sehr gut zum FC Bayern passt, der extrem gut mit dem Ball umgehen kann. So viele davon haben wir nicht in der Mannschaft. Es wäre schade, wenn er gehen würde", so Beckenbauer.

Hoeneß: Causa James wird in "Gesamtbetrachtung" entschieden

James ist seit Sommer 2017 gegen eine Leihgebühr von 13 Millionen Euro von Real an Bayern ausgeliehen. Vor Ablauf der Leihe Ende Juni könnte der deutsche Rekordmeister den Linksfuß für weitere 42 Millionen Euro fest verpflichten. FCB-Präsident Uli Hoeneß hatte kürzlich zu James' Zukunft gesagt: "Wir müssen in der Gesamtbetrachtung am Ende entscheiden, ob man das macht oder nicht. Im Großen und Ganzen ist das ein großartiger Spieler und letztendlich muss der Trainer uns sagen, was er will."

Die Beziehung zu Niko Kovac soll jedoch angespannt sein. Passend dazu führte die Marca in ihrem Bericht auch an, dass der Hauptgrund für Bayerns angebliche Entscheidung, James nicht fest zu verpflichten, das irreparable Verhältnis zu Kovac sei.

In der laufenden Saison kommt James auf 28 Pflichtspiele (sieben Tore, sechs Assists) für Bayern. In Madrid hat der kolumbianische Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2021.

James Rodriguez beim FC Bayern: Statistiken in der Bundesliga

StatistikWert
Spiele20
Einsatzminuten1.142
Tore7
Torvorlagen3
Passquote87,1 Prozent
Zweikampfquote46,2 Prozent
Schussgenauigkeit73,1 Prozent
Flankenquote32,0 Prozent
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung