Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Ante Rebic wollte von Eintracht Frankfurt zum FCB

Von SPOX
Ante Rebic stürmt für Eintracht Frankfurt.
© getty

Der FC Bayern München muss während der Länderspielpause ohne viele Nationalspieler in einer kleineren Gruppe arbeiten. Rafinha ist zurück, während Arjen Robben im Training Funken fliegen lässt. Und: Ante Rebic wollte unbedingt an die Isar wechseln.

Hier gibt es alle News zum FC Bayern.

Ante Rebic wollte zum FC Bayern München wechseln

Die Gerüchteküche brodelte nach einer starken Saison und WM, doch Ante Rebic blieb bei Eintracht Frankfurt. Das war allerdings nicht unbedingt der Wunsch, des Stürmers, wie Sportdirektor Bruno Hübner jetzt verriet.

"Es war im Sommer sicher ein Traum von Ante, mit seinem Ziehvater Niko Kovac zu Bayern zu gehen", sagte Hübner der Bild.

Auch Kovac selbst wollte Rebic offenbar zu den Münchnern lotsen, bekam aber ein Veto der FCB-Vereinsbosse vorgesetzt. Das zumindest berichtet die Sport Bild.

Rafinha zurück im Training des FC Bayern

Die Länderspielpause hat Rafinha die nötige Zeit gegeben, um in das Training des FC Bayern München zurückzukehren. Der Brasilianer muss nun Defizite aufholen, um dann für Trainer Niko Kovac wieder eine Option darzustellen. Auf der vereinseigenen Homepage zeigte sich der Außenverteidiger zuversichtlich.

"Ich bin sehr glücklich, wieder auf dem Platz zu sein. Und jetzt geben wir wieder Gas, weil wir wieder gewinnen müssen", schickte Rafinha direkt eine Botschaft an seine Mitspieler. Er nannte sich trotz drei Wochen Pause "fit" und will sofort wieder angreifen. Aktuell aber nimmt er noch nicht am gesamten Mannschaftstraining teil.

Robben macht Stress - FCB-Ärger im Training

Arjen Robben hat die Zeit als Nationalspieler hinter sich gelassen. Entsprechend verausgabt sich der Niederlander an der Säbener Straße, ist dabei aber nicht immer vollauf zufrieden. Vielmehr hat es einem Bericht der Bild zufolge im letzten Training unter Niko Kovac etwas gekracht.

Der Stürmer soll nach dem Ende einer Trainingspartie geflucht haben und gestikulierte dabei wohl in Richtung des Trainerteams. Demnach legte er seinen Finger auf die Lippen, warf sein Leibchen auf den Boden und traf als letzter Spieler im Besprechungskreis nach dem Training ein.

FC Bayern: Die nächsten fünf Spiele nach der Länderspielpause

DatumWettbewerbGegner
20. OktoberBundesligaVfL Wolfsburg (A)
23. OktoberChampions LeagueAEK Athen (A)
27. OktoberBundesliga1. FSV Mainz 05 (A)
30. OktoberDFB-PokalSV Rödinghausen (A)
03. NovemberBundesligaSC Freiburg (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung