Fussball

FC Bayern München - News und Gerüchte: FCB muss im DFB-Pokal nach Osnabrück

Von SPOX
Donnerstag, 13.09.2018 | 09:27 Uhr
Die Fans des FC Bayern München müssen im DFB-Pokal nach Osnabrück.
© getty

Der FC Bayern München wird sein Spiel in der zweite Runde des DFB-Pokals gegen den SV Rödinghausen in Osnabrück austragen. TV-Experte Erik Meijer plaudert über Trainer Niko Kovac.

FC Bayern muss im Pokal nach Osnabrück

Der FC Bayern München wird sein Auswärtsspiel in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den SV Rödinghausen an der Bremer Brücke in Osnabrück bestreiten. Die Gastgeber aus der Regionalliga konnten sich dort für das Spiel am 30. Oktober einmieten und damit eine angemessene Spielstätte präsentieren.

Die exakte Ansetzung der Partie ist weiterin unklar, der Spielort damit allerdings gesichert. Rödinghausen hatte auf heimischen Plätzen nicht die nötigen Gegebenheiten, um für Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf des Abends zu garantieren. In Osnabrück passen rund 16.000 Zuschauer auf die Tribünen.

"Wir möchten uns bei den Verantwortlichen des VfL Osnabrück um Jürgen Wehlend und Lothar Gans ganz herzlich für die guten Gespräche bedanken. Unser Dank gilt auch den Sportfreunden Lotte und dem SC Paderborn, die uns in guten Gesprächen ebenfalls ihr Stadion angeboten haben", bedankte sich der Verein in Person von Alexander Müller.

Erik Meijer: Nicht von Niko Kovac überrascht

Erik Meijer und Niko Kovac spielten einst gemeinsam in Hamburg und Leverkusen. Nun steht der eine als Trainer des FC Bayern an der Seitenlinie, der andere ist TV-Experte und gab der Abendzeitung ein Interview über seinen alten Teamkameraden. "Nicht überrascht" ist Meijer von der Trainerkarriere des Kroaten.

Kovac habe schon als Spieler entsprechende Tendenzen gezeigt: "Als Spieler war Niko sehr intelligent. Er hat die anderen abgesichert, wenn sie nach vorne gestürmt sind. Er war nicht superschnell, aber er hatte eine gute Übersicht, ein Gefühl für die Situationen und ein gutes Passspiel."

Neben der taktischen würde auch die menschliche Komponente passen: "Niko ist ein sehr direkter Typ, strukturiert." Meijer erzählte, wie in Leverkusen immer für das Tischgebet von Kovac gewartet wurde: "Ich finde es fantastisch, dass er eine so klare Linie hatte und noch immer hat. Wir haben ihn dafür respektiert."

FC Bayern: Die nächsten fünf Gegner

OrtGegnerWettbewerbZeit
HBayer LeverkusenBundesliga, 3. Spieltag15. September, 15.30 Uhr
ASL BenficaChampions League, 1. Spieltag19. September, 21 Uhr
AFC Schalke 04Bundesliga, 4. Spieltag22. September, 18.30 Uhr
HFC AugsburgBundesliga, 5. Spieltag25. September, 20.30 Uhr
AHertha BSCBundesliga, 6. Spieltag28. September, 20.30 Uhr

FCB-Frauen und Amateure feiern Siege

Der Mittwochabend bedeutete für die Profis des FC Bayern München etwas Freizeit, ehe die englischen Wochen starten. Wohl gefordert aber waren Frauen und Amateure. Die Frauen-Mannschaft des FC Bayern siegte zum Auftakt der Champions League mit 7:0 gegen Außenseiter ZFK Spartak Subotica aus Serbien.

Die Amateure lagen im Grünwalder Stadion lange zurück und sahen gegen Bayreuth bereits einem Punkteverlust entgegen. Im Nachholspiel der Regionalliga konnte Kwasi Okyere Wriedt aber nach 73 Minuten per Elfmeter ausgleichen, ehe Paul Will den Siegtreffer erzielte und das Team damit an der Tabellenspitze vor Wacker Burghausen sicherte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung