Fussball

FC Bayern - Präsident Uli Hoeneß poltert wegen Videobeweis: "Slapstick"

Von SPOX
Montag, 27.08.2018 | 21:03 Uhr
Uli Hoeneß hat sich nach dem ersten Bundesliga-Spieltag über den Videoschiedsrichter echauffiert.
© getty

Uli Hoeneß hat den Umgang mit dem Videobeweis kritisiert, der bereits am 1. Spieltag der Bundesliga wieder für hitzige Diskussionen sorgte.

"Wir hatten am Samstag ein Golfturnier. Und wegen des Wetters haben wir die letzte halbe Stunde der Konferenz gesehen. Das war überhaupt kein Fußball mehr, das war Slapstick. Wir müssen uns unbedingt eine Lösung einfallen lassen", sagte Hoeneß bei einer Veranstaltung im Rahmen des Abschiedsspiels von Bastian Schweinsteiger.

Für den Präsidenten des FC Bayern müsse man sich in dieser Hinsicht den Weltverband zum Vorbild nehmen.

"Selbst die FIFA, die oft langsame Prozesse hat, hat uns bei der WM gezeigt, dass man mit Peruanern, Jamaikanern und Thailändern gute Schiedsrichter-Leistungen zeigen kann. Ich verstehe nicht, warum das in Deutschland nicht funktioniert", sagte Hoeneß.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung