Fussball

FC Bayern - Salihamidzic: Nicht auf Hoeneß und Rummenigge zu hören, wäre dämlich

Von SPOX
Hasan Salihamidzic hat sich zur Zusammenarbeit mit Hoeneß und Rummenigge geäußert.
© getty

Hasan Salihamidzic hat sich zu seiner Zusammenarbeit beim FC Bayern mit Präsident Uli Hoeneß und dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge geäußert.

"Beide verfügen über eine unheimlich große Kompetenz", sagte Salihamidzic im Magazin Socrates auf Hoeneß und Rummenigge angesprochen: "Es wäre ja dämlich, nicht offen für ihre Ratschläge zu sein und aus ihren Erfahrungen zu lernen. Ich höre deshalb in den Gesprächen mit ihnen genau hin."

Der FCB-Sportdirektor stellte allerdings gleichzeitig klar, dass er eine eigenständige Person mit klarer, eigener Meinung ist. "Ich habe viel von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge erfahren in den ersten zwölf Monaten. Aber deshalb werde ich mich ja nicht plötzlich in den einen oder anderen verwandeln."

Es gebe durchaus Meinungsverschiedenheiten, die deutlich ausgetragen werden, erklärte der 41-Jährige weiter: "Ich kämpfe standhaft für meine Überzeugungen und lasse mich nicht verbiegen. Auf dieser Ebene lernen mich Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge auch neu kennen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung