FC Bayern - Dieter Hoeneß: "Lewandowski steht sich manchmal selbst im Weg"

Von SPOX
Samstag, 19.05.2018 | 13:13 Uhr
Robert Lewandowski steht seit einiger Zeit ein wenig in der Kritik.
© getty

Dieter Hoeneß hat Kritik an Robert Lewandowski geübt. Der Bayern-Stürmer sei zwar ein kompletter Spieler, der alles mitbringe, um ein Publikumsliebling zu sein.

"Nur steht er sich manchmal ein bisschen selbst im Weg. Nicht spielerisch, sondern durch seine Körpersprache. Und durch seinen Beraterwechsel gab er aus meiner Sicht eben auch die falschen Signale", sagte Hoeneß gegenüber Sport1.

Dieter Hoeneß traut Niko Kovac einiges zu

Der langjährige Bundesliga-Manager äußerte sich zudem zum neuen Bayern-Trainer Niko Kovac. Dieser sei immer ein Mensch gewesen, der über den Tellerrand hinausschaut und der bereits als Spieler wie ein Trainer gedacht habe.

"Für mich ist es keine Überraschung, dass er ein erfolgreicher Trainer geworden ist. Das konnte man damals schon sehen", sagte Hoeneß über den Mann, den er aus gemeinsamen Hertha-Zeiten kennt.

Dennoch sei Bayern eine Herausforderung für Kovac, weil der eine solche Kategorie als Trainer noch nicht kenne. Der FCB sei Neuland für den bisherigen Eintracht-Coach.

"Aber er bringt vieles mit, um erfolgreich zu sein. Auch die Tatsache, dass er als Trainer noch keine Titel geholt hat, ist nicht zwangsläufig ein Argument gegen ihn. Man hat an Carlo Ancelotti gesehen, dass vorherige Erfolge kein Garant dafür sind, dass es weiter erfolgreich läuft. Es wird definitiv kein Selbstläufer, aber ich glaube, dass Niko die Aufgabe bewältigen kann", so Hoeneß.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung