FC Bayerns Trainer Jupp Heynckes: "Der HSV gehört einfach zur Bundesliga"

SID
Freitag, 09.03.2018 | 13:55 Uhr
Jupp Heynckes würde einen Abstieg des HSV bedauern.
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Trainer Jupp Heynckes von Bayern München würde den erstmaligen Abstieg des kommenden Gegners Hamburger SV sehr bedauern. "Der HSV gehört einfach zur Bundesliga, das weiß man. Aber das ist ein sportlicher Wettbewerb, dem man sich immer wieder stellen muss", sagte der 72-Jährige vor dem Duell in München am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER). "Sie haben in den vergangenen Jahren großes Glück gehabt, im Moment sieht es natürlich sehr düster aus."

Im Falle des Abstiegs werde der Liga "der Klub schon fehlen. Das ist sehr schade." Heynckes verwies dabei auch auf die unstete Situation in der HSV-Führung. Am Donnerstag hatten die Hamburger die sofortige Trennung von Klubchef Heribert Bruchhagen und Sportdirektor Jens Todt verkündet.

"Für die Spieler ist es eine ganz schwierige Situation, unter solch immensem Druck Fußball zu spielen", sagte Heynckes. "Wenn der Druck größer wird, versagen hier und da auch die Nerven. Dennoch wollen wir siegen und ein gutes Spiel zeigen."

Der Kolumbianer James (nach Wadenverhärtung) wird allerdings noch nicht mitwirken. "Er hat erstmals das gesamte Mannschaftstraining absolviert und ist beschwerdefrei. Ich bevorzuge aber, dass er noch weitere Trainingstage absolviert", sagte Heynckes: "Wir gehen kein Risiko ein."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung