Thomas Müller vom FC Bayern München: "Nur Figuren in diesem Geschäft"

Von SPOX
Freitag, 09.03.2018 | 07:05 Uhr
Thomas Müller vom FC Bayern München sieht das Geschäft nüchtern
Advertisement
Club Friendlies
Live
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Thomas Müller vom FC Bayern München sieht das Geschäft im Fußball trocken. Es wundert ihn nicht, dass Philipp Lahm von der Bildfläche verschwunden ist, er rechnet gar mit einem ähnlichen Schicksal.

Seit dem Sommer befindet sich Lahm im Karriereende. Seitdem ist es still geworden um den einst besten Rechtsverteidiger der Welt. Ex-Teamkollege Müller wundert das gegenüber Sport1 nicht: "Wir sind in diesem Geschäft nur Figuren. Wenn man weg ist, dann ist man weg."

Am Anfang wäre noch "komisch" gewesen ohne den langjährigen Mitspieler Lahm auf dem Trainingsplatz, inzwischen erwartet Müller aber das gleiche Schicksal für sich selbst: "Dann spielt der nächste auf meiner Position. Dann kräht kein Hahn mehr nach einem."

Müller: Kein Versprechen für die Zukunft

Er führt aus: "So wird es auch bei mir sein. Das Sportliche ist immer das Wichtigste." Selbstverständlich würden verdiente Spieler "immer in Erinnerung bleiben", letztlich ist aber klar: "Es geht um die, die auf dem Platz stehen."

Wie lange Müller selbst noch beim FC Bayern auf dem Platz steht, kann er nicht beantworten. Vieles geschehe kurzfristig: "Man kann schwer drei, vier Jahre in die Zukunft blicken. Wenn es so läuft wie aktuell, wieso sollte ich wegwollen?"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung