Elber spricht über Icardi-Gerüchte

Von SPOX
Freitag, 10.11.2017 | 10:16 Uhr
Mauro Icardi von Inter Mailand ist für Giovane Elber der perfekte Lewandowski Backup
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mauro Icardi von Inter Mailand wird mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Ex-Stürmer Giovane Elber ordnet einen möglichen Transfer des Italieners ein.

In 260 Spielen der Bundesliga gelangen Elber 133 Tore. Der Mann verstand sein Handwerk und ist inzwischen für den deutschen Rekordmeister als Markenbotschafter tätig. Mit der Bild sprach er über die aufkeimenden Gerüchte rund um einen Transfer von Icardi zum FC Bayern.

"Ein ganz guter Junge. Schnell, super Ballbehandlung, schon ein Führungsspieler. Ihn muss man beobachten. Und ich glaube, dass Bayern das schon gemacht hat. So ein Spieler würde Bayern gut tun", erklärt Elber. Dabei berücksichtigt er aber nicht die Machbarkeit eines Transfers.

Icardi ist in Mailand noch bis 2021 unter Vertrag, zuletzt wurde ein Angebot des SSC Neapel über 60 Millionen Euro abgelehnt. Der Bild zufolge wären rund 100 Millionen Euro fällig - und das auch nur, falls Inter die Champions League verpassen würde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung