Robben hat immer noch "diesen Hunger"

Von SPOX
Dienstag, 15.08.2017 | 17:00 Uhr
Arjen Robben denkt noch nicht daran, seine Karriere zu beenden
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Serie A
Live
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Live
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Arjen Robben geht mit dem FC Bayern München in seine neunte Saison. Wie er jetzt verriet, sei der Wechsel zum deutschen Rekordmeister "die beste Entscheidung" seines Lebens gewesen. Außerdem äußerte er sich zu seinem möglichen Wechsel, dem Karriereende und der Champions League.

In The Player's Tribune schrieb Robben an sein 16-jähriges Ich. Obwohl viele den Wechsel von Real Madrid zum FCB im Jahr 2009 kritisierten, stellte sich der Schritt für ihn als richtig heraus, erläuterte er dort: "Du wirst Teil eines größeren Ganzen bei Bayern sein. Weil sich der Erfolg nicht nur auf dem Platz einstellt, sondern auf allen Ebenen."

Ein Knackpunkt in seiner bisherigen Zeit bei den Bayern sei dabei das Champions-League-Finale 2012 gewesen, erklärte der Niederländer. Im eigenen Stadion verlor der FC Bayern damals nach Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea. "Das Drehbuch hätte nicht besser sein können. Außer, dass es in einem Albtraum endet", so Robben.

Letzter Wechsel als Abenteuer?

Obwohl oder gerade weil die Niederlage schmerzte, entstand im Team "eine Art Aufbruchstimmung. Jeder wollte etwas. Genauer gesagt eine Sache: Revanche". Im Jahr darauf gewann Bayern die Königsklasse mit einem 2:1-Finalsieg über Borussia Dortmund - dank eines späten Robben-Treffers.

Müde ist Robben, der mit den Roten sechs Meisterschaften gewann, nicht. Er habe immer noch "diesen Hunger" und den "Drang, besser zu werden". Erst, wenn er satt sei, möchte sich der 33-Jährige mit einem Karriereende beschäftigen, schrieb er darüber hinaus. Ob er seine Fußballschuhe beim FC Bayern an den Nagel hängt, steht derweil noch nicht fest: "Vielleicht vollziehe ich einen letzten kleinen Wechsel, in ein weiteres Abenteuer?"

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung