Fussball

Sammer: "Deutscher Fußball braucht Kimmich"

Von SPOX
Sammer: "Deutscher Fußball braucht Kimmich"
© getty

Matthias Sammer outet sich als großer Fan von Joshua Kimmich und Sebastian Rudy vom FC Bayern München. Er sieht in beiden die Zukunft des deutschen Fußballs kommen.

"Solche Typen, wie es Jos zweifelsohne ist, braucht der deutsche Fußball", stellte Sammer gegenüber Eurosport fest. Der ehemalige Sportdirektor der Bayern ist sich sicher: "Jos wird eine ganz prägende Rolle im deutschen Fußball einnehmen. Er wird in meinen Augen der Führungsspieler."

Für ihn ist Kimmich nicht nur sportliche herausragend, sondern auch menschlich: "Er bringt Eigenschaften mit, die so außergewöhnlich sind. Ob in der Offensive oder Defensive. In der Art und Weise wie er auftritt, was er sagt, wie er es sagt, was er von sich gibt."

Kimmich "ohne Kriegsbemalung"

All das ginge beim jungen Verteidiger "ohne Kriegsbemalung und ohne behangene Ohren", womit Sammer auf die teils vorhandene Extravaganz im Profifußball anspielt. Er stellt vielmehr fest: " Bei Joshua ist das etwas Ursprüngliches. Und das ist einfach schön."

Ähnliches gilt für FCB-Neuzugang Sebastian Rudy: "Er hat eine unglaubliche Klarheit in seinem Spiel, gepaart mit einer großen Spielintelligenz. Dazu seine Spielfreude, Ballsicherheit und Zweikampfstärke." Sammer sieht den künftigen "Stabilitätsfaktor" für den FC Bayern wie das DFB-Team.

Rudy wie Salihamidzic?

Rudy hat es Sammer merklich angetan: "Bayern München kann man zu dieser Verpflichtung nur gratulieren. Was mich beeindruckt hat, sind seine Aussagen. Er müsse sich weiter verbessern, er müsse sich weiter steigern. Er hat ein Gen in sich, das total zum FC Bayern, zu den Besten passt."

Der heutige TV-Experte sieht Parallelen zum jetzigen Sprtdirektor Hasan Salihamidzic: "Es gibt Spieler, die sich immer durchsetzen. Weil sie diesen unbedingten Willen, dieses Durchsetzungsvermögen haben und vorleben. Und es sind Typen für eine Mannschaft, die eine unglaubliche Anerkennung bekommen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung