Fussball

Medien: Bayern will Entscheidung von Eberl

Von Ben Barthmann
Max Eberl soll der neue starke Mann in München werden
© getty

Max Eberl soll sich noch in dieser Woche zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München entscheiden. Er stellt offenbar zwei Bedingungen an den Rekordmeister.

Wie die Bild berichtet, fordern sowohl die Münchner als auch die Fohlen eine Entscheidung des 43-Jährigen in dieser Woche. Der FC Bayern dementierte Kontakt zu Eberl zuletzt, Gladbachs Vizepräsident deutete aber an, dass ein Angebot vorliegen würde.

"Das Thema nervt alle bei uns, und wir haben keinen Bock mehr, das ewig und drei Tage vor uns herzuschieben! Entweder die da aus dem Süden geben Ruhe oder bei uns sagt einer Nein", so Rainer Bonhof. Nun liegt es wohl an Eberl.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dieser soll aber, so der Bericht, zwei Bedingungen an einen Wechsel Richtung FCB knüpfen. Erstens will er "die Unterstützung von Rummenigge und Hoeneß", und zweitens "den Job von Kaderplaner Michael Reschke übernehmen."

Bisher soll vor allem Bayern-Präsident Uli Hoeneß von Eberl überzeugt sein, Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge noch zögern. Die Funktion des Sportdirektors scheint dem Fohlen-Manager in München obendrein mit zu wenig Kompetenzen ausgestattet.

Der FC Bayern München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung