Leroy Sane bei den Bayern im Gespräch

Medien: Bayern an Sane interessiert

Von SPOX
Mittwoch, 25.05.2016 | 08:48 Uhr
Leroy Sane erzielte in 33 Ligaspielen acht Tore für die Knappen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Bayern München soll sich für Leroy Sane interessieren. Das berichten Sport1 und die Sport Bild übereinstimmend. Der Shootingstar vom FC Schalke 04 könnte nach Renato Sanches und Mats Hummels der dritte hochkarätige Neuzugang des Doublesiegers für die kommende Spielzeit werden.

"Wir werden jetzt die Kaderplanung voranschreiten lassen, und dann werden wir weitersehen", hielt sich Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nach der Verpflichtung von Hummels bedeckt, was weitere Transfers angeht. Für Sane müsste der deutsche Meister erneut tief in die Tasche greifen.

Laut Sport1 sollen die Bayern bereit sein, 45 bis 60 Millionen Euro für den 20-Jährigen zu zahlen. Um die Summe zu stemmen, soll der in der letzten Saison kaum berücksichtigte Sebastian Rode im Tausch angeboten werden. Rode soll mit der Transfersumme verrechnet werden.

In der letzten Saison kam Sane in 33 Ligaspielen unter Ex-Schalke-Trainer Andre Breitenreiter zum Einsatz. Dabei sammelte er acht Treffer und sechs Torvorlagen. Zurzeit kämpft der schnelle Offensivspieler im Trainingslager des DFB-Teams in Ascona um sein Ticket für die Europameisterschaft in Frankreich. Seit seinem Durchbruch wird Sane auch immer wieder mit der Premier League in Verbindung gebracht.

Leroy Sane im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung