Bayern-Youngster mit großen Zielen

Coman will der Beste werden

Von SPOX
Montag, 25.04.2016 | 14:45 Uhr
Kingsley Coman ist von Juventus Turin ausgeliehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Kingsley Coman ist kein Freund von Zurückhaltung. Nachdem er bereits bei seiner Vorstellung beim FC Bayern sagte, er könne in jedem Spiel den Unterschied ausmachen, hat er jetzt nachgelegt und als Ziel "bester Fußballer der Welt" ausgegeben. Doch daran müsse er noch viel arbeiten.

Angesprochen vom Guardian, ob er der beste Fußballer der Welt werden möchte sagte Coman: "Jeder Sportler hat das Ziel der Beste zu werden. Ich möchte mich jeden Tag verbessern. Das ultimative Ziel wäre es, der beste Spieler der Welt zu werden - aber davon bin ich noch sehr weit entfernt." Ganz ausschließen wollte es das Erreichen dieses Ziels allerdings auch nicht.

Trotz seiner großspurigen Aussagen gab der Franzose auch zu, sich bei seinem Wechsel zum deutschen Rekordmeister Gedanken gemacht zu haben. "Es gibt immer Zweifel, wenn ein junger Spieler zu einem großen Klub wechselt. Aber ich habe an mich geglaubt und mich durchgesetzt."

Ein wichtiger Grund für seinen Wechsel war Pep Guardiola. "Sein Art Fußball zu spielen liegt mir", sagte Coman. Auch habe ihm der scheidende Bayern-Trainer einen Rat gegeben: "Stell dein Spiel nicht in Frage. Spiel einfach wie du es immer gemacht hast." Deshalb findet er es auch schade, dass Guardiola den Verein zum Saisonende verlässt.

"Großes Verlangen, Großes zu erreichen"

Auch zum neuen Trainer Carlo Ancelotti hat er eine gute Beziehung. "Unter Ancelotti habe ich mein Debüt für PSG gefeiert. Das ist gut für uns beide und gut für den Verein." Ancelottis Abschied von Paris war eine Ursache für Comans Wechsel zu Juventus. Unter dem neuen Trainer Laurent Blanc hatte er nicht das Gefühl, auf genügend Einsätze zu kommen.

Für die weitere Zukunft hat sich Coman, ganz kings-like, neben dem Weltfußballer weitere große Ziele gesetzt. "Es besteht in Frankreich große Hoffnung für die Europameisterschaft. Es ist wichtig, dass wir zuhause spielen. In der Mannschaft ist ein großes Verlangen, Großes zu erreichen."

Dafür ist neben Paul Pogba oder Dimitri Payet unter anderem er verantworlich: "Einige junge französische Spieler entwickeln sich sehr gut. Das ist gut für die Mannschaft."

Coman absolvierte bislang 32 Pflichtspiele für den FC Bayern, erzielte dabei sechs Tore und bereitete elf Treffer vor. Derzeit ist der 19-Jährige von Juventus Turin lediglich ausgeliehen, allerdings besitzt der deutsche Rekordmeister eine Kaufoption.

Kingsley Coman im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung