Fussball

Bayer Leverkusens Leon Bailey: Darum lehnte ich Premier-League-Angebote ab

Von SPOX
Leon Bailey kommt in dieser Saison noch nicht wirklich in Tritt.
© getty

Flügelspieler Leon Bailey von Bayer Leverkusen hat verraten, dass bereits einige Top-Klubs aus der Premier League an seiner Verpflichtung interessiert waren.

"Manchester United, City, Chelsea, Liverpool. Es zeigten schon viele Klubs Interesse", sagte der Jamaikaner im Gespräch mit FourFourTwo. "Doch das Wichtigste für einen Profi ist, einen Schritt nach dem anderen zu machen und nicht zu schnell die absolute Spitze anzustreben", ergänzte er.

Bailey achtete schon in seiner Jugend darauf, die für seine Entwicklung optimale Entscheidung zu treffen. "Chelsea war bereits an mir dran, als ich 14 oder 15 Jahre alt war, doch als junger Spieler willst du auf einem normalen Level starten und Genk war damals die richtige Wahl", sagte er.

Bailey: Keine Transferforderung

Deshalb beschäftigt er sich derzeit auch noch nicht mit einem Abgang aus Leverkusen. "Mein Fokus liegt nicht darauf, jetzt schon woandershin zu wechseln", erklärte er. "Timing ist entscheidend. Viele gute Spieler wurden in Leverkusen geformt, deshalb war der Wechsel die perfekte Entscheidung", stellte er klar.

Der 21-jährige Bailey ist noch bis 2023 an die Werkself gebunden. Nach 14 Pflichtspielen in dieser Saison steht er bei einem Treffer.

Leon Bailey: Leistungsdaten 2018/19

WettbewerbSpieleToreAssistsMinuten
Bundesliga101-565
DFB-Pokal1--11
Europa League3--142
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung