Fussball

BVB - News und Gerüchte: Dortmund hat offenbar Anschlussvertrag mit Paco Alcacer

Von SPOX
Paco Alcacer von Borussia Dortmund ist aktuell vom FC Barcelona ausgeliehen.
© getty

Borussia Dortmund könnte Paco Alcacer halten und hat dafür offenbar schon einen Anschlussvertrag an die Leihe ausgehandelt. Derweil sagt Marco Reus mit leichten Problemen Bundestrainer Joachim Löw ab.

Hier erfahrt ihr alle News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund.

BVB-Gerücht: Vertrag mit Alcacer ausgehandelt?

Nicht erst seit seinem Dreierpack gegen den FC Augsburg ist Paco Alcacer der Shootingstar bei Borussia Dortmund. Wie der kicker nun vermeldet, haben die Dortmund entsprechend schon seit längerer Zeit einen Vertrag mit dem Spanier ausgehandelt. Ein Verbleib nach der einjährigen Leihe scheint so immer wahrscheinlicher.

Dem Bericht zufolge müsste die Borussia nur noch die Kaufoption in Höhe von 21 Millionen Euro ziehen, habe Alcacer für diesen Fall doch schon einem Vertrag bis 2023 zugestimmt. Zuletzt hatte der Spanier nur davon gesprochen, sich einen Verbleib vorstellen zu können.

Derweil werden in Katalonien Stimmen laut, die die Ausleihe des Stürmers bedauern. Die SPORT schrieb am Montag nach dem 1:1 des FC Barcelona gegen den FC Valencia kritisch über Luis Suarez und merkte an, dass es vielleicht ein Fehler war, den Dortmundern eine Kaufoption zuzusichern. Barca sind jetzt die Hände gebunden.

Reus hat Knieprobleme - und sagt Löw ab

Marco Reus hat mehreren Medienberichten zufolge am Wochenende dem DFB-Team eine Absage erteilt. Demnach spüre der Offensivspieler nach zuletzt großer Belastung leichte Schmerzen im Knie und würde entsprechend Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Die Spiele gegen die Niederlande und Frankreich fallen entsprechend aus.

Reus stand zuletzt drei Spiele über die volle Distanz auf dem Platz und traf dabei gegen Bayer Leverkusen und den AS Monaco. Nach seinem überstandenen Kreuzbandriss aber sollen ihm die zuständigen Ärzte zu einer Pause geraten haben. Den DFB dürfte es ärgern, die BVB-Fans aber freuen, zeigte sich Reus doch bislang in guter Verfassung.

Favre lässt BVB-Stars ausruhen

Die Länderspielpause bringt derweil nicht nur Marco Reus eine wichtige Pause. Trainer Lucien Favre hat seinen Stars am Montag frei gegeben, das Trainingszentrum in Brackel bleibt geschlossen. Insbesondere mit Blick auf das zuletzt angewachsene Lazarett sicherlich eine Pause zur rechten Zeit.

Neben Reus plagten sich auch Marius Wolf, Shinji Kagawa und Marcel Schmelzer mit kleineren Problemen. Christian Pulisic fehlt aktuell mit einem Muskelfaserriss, gleiches gilt für Ömer Toprak. Die Spieler dürften wichtige Fortschritte in der Länderspielpause machen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung