Fussball

Erdogan-Besuch in Berlin: Spiel des FC Bayern am 6. Spieltag bei Hertha BSC auf der Kippe

Von SPOX
Recep Tayyip Erdogan wird Ende September zu Besuch in der Hauotstadt Berlin sein.
© getty

Das Auswärtsspiel des FC Bayern bei Hertha BSC Ende September könnte verschoben werden. Grund dafür ist der zweitägige Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der deutschen Hauptstadt und die damit verbundenen Bedenken der Sicherheitsbehörden.

Nachdem der Tagesspiegel zunächst darüber berichtet hatte, dass die Polizei diese Bedenken habe, sagte Michael Kranz, der Vorsitzende Vertreter des Gesamtpersonalrats der Berliner Polizei, der BILD: "In der gestrigen Sitzung des Personalrats wurde beschlossen, den Innensenator Andreas Geisel (SPD) aufzufordern, eine Ausrufung des polizeilichen Notstands zu prüfen."

Sollte dieser Notstand tatsächlich ausgerufen werden, könnte dies auch Auswirkungen auf das Heimspiel der Hertha am 6. Spieltag gegen den FCB haben. Die Partie soll am 28. September um 20.30 Uhr (im LIVETICKER) starten. An jenem Tag kommt auch Erdogan nach Berlin.

Da der der Besuch des türkischen Staatschefs eine große Belastung für Polizei an jenem Wochenende darstellt, könnten die rund 300 Polizisten, die rund um das Gastspiel des FCB im Olympiastadion im Einsatz wären, anderweitig eingesetzt werden und dies hätte eine Verlegung der Partie zur Folge.

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung