Fussball

Erster Spieltag: TV-Quoten im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedriger

Von SPOX
Dienstag, 28.08.2018 | 08:42 Uhr
Ist die Lust auf Bundesliga im Fernsehen nicht mehr so groß wie früher?
© getty

Den ersten Bundesliga-Spieltag der neuen Saison haben laut dem Medienmagazin Meedia deutlich weniger Zuschauer vor dem TV verfolgt als noch in der vergangenen Saison.

Mit 6,99 Millionen Zuschauern sahen rund eine Million weniger das Auftaktspiel des FC Bayern gegen die TSG 1899 Hoffenheim im ZDF als noch vor einem Jahr.

Auch die Sky-Konferenz und die ARD-Sportschau verzeichneten am ersten Spieltag geringere Einschaltquoten als noch vor einem Jahr. Fast eine halbe Million weniger Zuschauer schalteten um 15.30 Uhr zur Konferenz des Pay-TV-Senders ein (1,16 Millionen im Vergleich zu 1,6 Millionen).

Die Sportschau um 18 Uhr verfolgten mit 4,03 Millionen ebenso fast eine halbe Million weniger Zuschauer als noch vor einem Jahr (4,67 Millionen).

Nur einen geringen Rückgang verzeichnete hingegen das Aktuelle Sportstudio, das im Vergleich zur letzten Saison mit 1,98 Millionen Menschen 0,29 Millionen Zuschauer weniger als letztes Jahr hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung