Fussball

Testspiele der Bundesligisten: Davy Klaassen trifft bei Debüt für Werder Bremen

Von SPOX
Am Morgen unterschrieben, am Abend getroffen: Davy Klaassen führte Werder zum Testspiel-Sieg gegen Bielefeld.
© imago

Vier Wochen vor dem Start der Bundesliga-Saison 2018/19 hat Werder Bremen sein Testspiel gegen Arminia Bielefeld gewonnen. Rekordtransfer Davy Klaassen traf dabei zur Führung. Außerdem: Freiburg schießt Swansea City ab und Mainz 05 kommt gegen den 1. FC Köln unter die Räder.

SC Freiburg - Swansea City 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Kleindienst (6.), 2:0 Waldschmidt (73.), 3:0 Petersen (80.)

Aufstellung SC Freiburg (1. Halbzeit): Schwolow - Stenzel, Heintz, Gulde, Günter - Höfler, Gondorf, Frantz, Terrazzino - Höler, Kleindienst.

Aufstellung SC Freiburg (2. Halbzeit): Flekken - Kübler, Heintz, Lienhart, Kath - Kammerbauer, Haberer, Stanko, Waldschmidt - Niederlechner, Petersen.

In einer offenen Partie war Freiburg die zwingendere Mannschaft. Zwar scheiterte Swansea früh am Aluminium (11.), blieb im Anschluss aber weitestgehend blass.

"Ich habe ein paar schöne Sachen gesehen fußballerisch. Gegen den Ball haben wir auch ein paar Duelle verloren, aber die Waliser waren schnell", zeigte sich SCF-Trainer Christian Streich nach der Partie sehr zufrieden mit seiner Mannschaft.

Die Waliser kamen lediglich noch einmal richtig gefährlich vor das Tor der Freiburger. Flekken parierte jedoch stark gegen Asoro. Im Gegenzug markierte Petersen mit einem gefühlvollen Heber das 3:0.

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05 5:3 (3:1)

Tore: 1:0 Guirassy (2.), 1:1 Brosinski (8.), 2:1 Clemens (18.), 3:1 Cordoba (34./FE), 3:2 Brosinski (52./FE), 3:3 Burkardt (69.), 4:3 Hauptmann (73.), 5:3 Risse (85.)

Aufstellung 1. FC Köln: Horn - Schmitz (48. Risse), Mere (81. Sobiech), Czichos, Hector (81. J. Horn) - Özcan (87. Lehmann), Clemens (81. Koziello) - Schaub (81. Zoller), Drexler - Guirassy, Cordoba (61. Terodde).

Aufstellung 1. FSV Mainz 05: Huth (74. Zentner) - Brosinski (61. Donati), Bell (61. Bungert), Niakhate (61. Gürleyen), Bussmann (61. Mwene) - De Blasis, Maxim (46. Seydel), Quaison (61. Kunde) - Onisiwo (61. Burkardt), Mateta (61. Ujah), Baku (61. Holtmann).

Die Partie in Bonn nahm schnell Fahrt auf. Sowohl Guirassy als auch Brosinski trafen früh jeweils per Freistoß. Es entwickelte sich ein wahres Offensivspektakel mit Chancen auf beiden Seiten.

Köln startet bereits am nächsten Samstag gegen den VfL Bochum in die Pflichtspielsaison. Den Geißböcken war die fortgeschrittene Vorbereitung deutlich anzumerken. Köln wirkte spritziger und aggressiver in den Zweikämpfen und erhöhte zur Halbzeit auf 3:1.

Die Mainzer kämpften sich durch einen Foulelfmeter und einen Abstauber wieder ins Spiel. Köln spielte sich jedoch immer wieder durch die zusammengewürfelte Abwehr der Nullfünfer und antwortete prompt mit der Führung. Der Ex-Mainzer Risse traf per Freistoß aus rund 35 Metern in den Winkel zum 5:3-Endstand - ein absolutes Traumtor.

"Besonders in der ersten Hälfte haben wir richtig guten Fußball gespielt. Mainz ist natürlich in der Vorbereitung nicht so weit, aber wir können insgesamt zufrieden sein", sagte Effzeh-Trainer Markus Anfang im Anschluss an die Kölner Generalprobe.

Arminia Bielefeld - SV Werder Bremen 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Klaassen (39.)

Aufstellung Arminia Bielfeld: Ortega - Brunner (78. Özkan), Salger (61. Behrendt), Börner, Hartherz (78. Hartherz) - Massimo (46. Weihrauch), Prietl (61. Prietl), Seufert, Staude (78. Brandy) - Klos (61. Owusu), Voglsammer (61. Schipplock).

Aufstellung Werder Bremen: Plogmann - Gebre Selassie (62. Jacobsen), Langkamp (46. Veljkovic), Moisander (62. Beijmo), Friedl - Bargfrede (62. Mbom), Klaassen (62. Käuper), M. Eggestein (62. Möhwald) - Harnik (62. J. Eggestein), Kruse (62. Sargent), Kainz (46. Rashica).

Alle Augen waren auf den teuersten Neuzugang der Werderaner Vereinsgeschichte gerichtet. Davy Klaassen unterzeichnete am Freitagmorgen seinen Vertrag bei Werder, am Abend erzielte er den Führungstreffer für Bremen.

Werder hatte zunächst Abstimmungsprobleme. Bremen kontrollierte zwar das Spiel, hielt den Ball in den eigenen Reihen, kam allerdings kaum zu Torabschlüssen. Stattdessen war Bielefeld in der 30. Minute ganz nah am 1:0 dran, als Klos den Ball aus zentraler Position an die Unterlatte schoss.

Neun Minuten später dann Bremens erster strukturierter und vor allem vertikaler Angriff: Eggestein startete auf der rechten Außenbahn durch, spielte den Ball direkt an den Fünfmeterraum, wo ihn Harnik mit der Hacke auf Klaassen zurücklegte. Der brauchte nur noch einzuschieben. "Es war meine erste Torchance. Dass ich dann auch noch treffe, fühlt sich sehr gut an", sagte er nach dem Abpfiff.

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie mehr und mehr, Bielefeld hätte sich den Ausgleich durchaus verdient. Auf Seiten des Bundesligisten sorgte Lediglich Rashica noch für Gefahr im Bielefelder Sechzehner. Für Werder geht es am Sonntag direkt weiter, wenn die Kohfeldt-Elf beim FC Groningen gastiert. Bielefeld startet nächsten Sonntag gegen Heidenheim in die Zweitligasaison.

Werder Bremens kommende Vorbereitungsspiele

DatumAnstoßGegenerAustragungsort
29.07.201814.30 UhrFC GroningenHitachi Stadion Groningen
30.07.201818.30 UhrVVV VenloHeinz-Dettmer-Stadion Lohne
11.08.201814.30 UhrFC VillarealWeser-Stadion Bremen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung