Bayer Leverkusen: Bernd Leno will offenbar Ausstiegsklausel ziehen

Von SPOX
Mittwoch, 25.04.2018 | 09:30 Uhr
Bernd Leno werde Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel in Höhe von 20 Millionen Euro machen, berichtet die Sport Bild.
© getty

Bernd Leno will Bayer Leverkusen nun offenbar doch im Sommer verlassen. Der Nationaltorhüter werde Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel in Höhe von 20 Millionen Euro machen, berichtet die Sport Bild. Atletico Madrid gilt als Favorit auf einen Transfer des 26 Jahre alten Keepers.

Lenos Vertrag bei Bayer ist bis 2020 datiert. Bis zum 30. April 2018 könnte er die Werkself dank einer Ausstiegsklausel wohl verlassen. Nach Verstreichen dieser Frist würde die Option erst wieder im Jahr 2019 greifen.

Die Sport Bild berichtet, dass Leno und sein Berater Uli Ferber dem Verein bereits angekündigt hätten, die Klausel in diesem Jahr ziehen zu wollen. Dazu müsste der Keeper bis zum 30. April einen Klub finden, der die festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro hinterlegt.

Atletico Madrid Favorit auf Leno-Verpflichtung

Atletico Madrid gilt seit Wochen als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung von Leno. Aufgrund der Spekulationen um Stammtorhüter Jan Oblak, der zuletzt mit dem FC Chelsea und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht worden war, sei Atletico auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger.

Um Leno ranken sich zudem Gerüchte, wonach der FC Arsenal Interesse habe. Konkreter scheinen die Absichten des SSC Neapel zu sein. Napoli-Manager Fabio Parisi sagte kürzlich dem Corriere dello Sport: "Leno hat eine Ausstiegsklausel, die man verhandeln müsste. Ich glaube nicht, dass es schwierige Verhandlungen werden, sollten sie Fahrt aufnehmen."

Bernd Lenos Leistungsdaten bei Bayer Leverkusen

WettbewerbSpieleZu NullGegentore
Bundesliga23073284
Champions League371059
Europa League1058
DFB-Pokal20921
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung