DFL terminiert Relegationsspiele 2018: Anstoßzeiten, TV-Übertragung, Videobeweis

Von SPOX
Freitag, 18.05.2018 | 20:18 Uhr
© getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Die Deutsche Fußball-Liga hat die Termine für die Relegationsspiele 2018 festgelegt. In der Bundesliga-Relegation VfL Wolfsburg wird auf Holstein Kiel treffen. Wolfsburg gewann das Hinspiel mit 3:1. Das Rückspiel folgt am 21. Mai.

Hin- und Rückspiel zwischen Zweit- und Drittligisten sind für den 18. und 22. Mai terminiert. Neben der Torlinientechnologie werden laut DFL in allen vier Spielen auch erstmals Videoschiedsrichter eingesetzt.

Die Relegationsspiele in der Übersicht: Bundesliga - 2. Liga

Die Relegationsspiele in der Übersicht: 2. Liga - 3. Liga

Live-Übertragung der Relegationsspiele im Free-TV und Livestream

Die Spiele zwischen dem 16. der Bundesliga und dem Drittplatzierten der 2. Liga werden nicht im Free-TV gezeigt. Eurosport sicherte sich die Übertragungsrechte.

DatumBegegnungFree-TVPay-TVLivestream
21. Mai 2018Holstein Kiel - VfL Wolfsburg-Eurosport 2 HD XtraEurosport-Player
18. Mai 2018Karlsruher SC - Erzgebirge AueZDFEurosport 2 HD XtraEurosport-Player
22. Mai 2018Erzgebirge Aue - Karlsruher SCZDFEurosport 2 HD XtraEurosport-Player

Relegation - Diese Teams sind dabei

Nach dem 34. Spieltag der Bundesliga steht der VfL Wolfsburg als Tabellen-Sechzehnter fest, der Hamburger SV steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte aus der Bundesliga ab. Der VfL trifft im Relegationsduell auf Holstein Kiel, die nicht mehr von Platz drei in der 2. Liga zu verdrängen sind.

Der Abstiegskampf der 2. Bundesliga blieb bis zur Schlussphase des letzten Spieltags spannend. Aufgrund einer 0:1-Niederlage in Darmstadt rutschte Erzgebirge Aue noch auf den 16. Platz und muss nun in der Relegation den Abstieg abwenden.

In der 3. Liga stand der Relegationsteilnehmer bereits früher fest. Der Karlsruher SC wird in den Spielen gegen Aue um den Aufstieg kämpfen..

Hintergründe zur Relegation

Die Relegation wurde nach der Abschaffung 1991 in der Saison 2008/09 wieder eingeführt. Anders als im damaligen Format gibt es bei der neuen Version nach Hin- und Rückspiel auf jeden Fall eine Entscheidung. Bei Unentschieden nach den beiden Partien gibt es kein drittes Entscheidungsspiel mehr.

Stattdessen greift die mittlerweile gängige Auswärtstor-Regel. Falls im Rückspiel nach 90 Minuten noch keine Entscheidung gefallen ist, gibt es eine Verlängerung über zwei Mal 15 Minuten. Danach wird der Sieger im Elfmeterschießen entschieden. So weit ist es bisher noch nie gekommen.

Relegation zur Bundesliga: Die Ergebnisse seit 2008/09

Jahr3. der 2. Liga16. der BundesligaHinspielRückspiel
20091. FC Nürnberg Energie Cottbus3:02:0
2010FC Augsburg 1. FC Nürnberg0:10:2
2011VfL Bochum Borussia Mönchengladbach0:11:1
2012Fortuna DüsseldorfHertha BSC2:12:2
20131. FC Kaiserslautern TSG 1899 Hoffenheim1:31:2
2014SpVgg Greuther Fürth Hamburger SV0:01:1 *
2015Karlsruher SC Hamburger SV1:11:2 n. V.
20161. FC Nürnberg Eintracht Frankfurt1:10:1
2017Eintracht Braunschweig VfL Wolfsburg0:10:1

*Auswärtstor-Regelung.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung