Trainer Bernd Hollerbach rät HSV-Spielern: "Nicht so viel lesen"

SID
Donnerstag, 08.03.2018 | 14:06 Uhr
Bernd Hollerbach vom Hamburger SV will sich noch nicht geschlagen geben.
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Trainer Bernd Hollerbach (48) vom stark abstiegsgefährdeten Hamburger SV will sich von der Führungskrise des Klubs nicht beeindrucken lassen und hat vor dem schwierigen Auswärtsspiel bei Bayern München am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) den Klassenerhalt noch nicht abgeschrieben.

"Ich glaube weiter daran, es ist noch nichts entschieden", sagte Hollerbach am Donnerstag: "Es wird bis zum Schluss alles reingehauen und dann abgerechnet."

Hollerbach wollte keine Fragen zur Freistellung von Klubchef Heribert Bruchhagen und Sportdirektor Jens Todt beantworten, sprach aber davon, dass zuletzt "immer viel Unruhe" rund um den HSV geherrscht habe.

Seinen Spielern rate er, dass "sie im Moment nicht so viel lesen sollen". Dass es gegen Bayern, die "beste Mannschaft Deutschlands, vielleicht sogar Europas" schwer werde, sei "keine Frage". Dennoch wolle er "mutig auftreten" und sich "nicht nur hinten reinstellen".

Bei Bayern München spricht alles gegen den HSV

Zuletzt erlebte der HSV beim deutschen Rekordmeister stets ein Debakel. 0:8, 0:5, 0:8, 1:3, 2:9, 0:5, 0:6 - in den letzten sieben Partien in München kassierte der HSV 44 Tore. Letztmals holte der HSV vor zehn Jahren einen Punkt in München. In dieser Saison schoss allein Bayern-Stürmer Robert Lewandowski mehr Tore (20) als der HSV (18).

In München droht den Hamburgern nun nicht nur die nächste Klatsche. Wenn es ganz schlimm kommt, rutscht der abgestürzte Traditionsklub nach diesem Spieltag auf den letzten Tabellenplatz ab und hat zehn Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung