Mit neuem Personal: Christian Titz startet Rettungsmission beim HSV

SID
Dienstag, 13.03.2018 | 11:29 Uhr
Christian Titz gibt seinem Team Anweisungen von der Seitenlinie aus
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der beförderte Nachwuchscoach Christian Titz (46) hat seine Arbeit als Trainer der Profis beim stark abstiegsgefährdeten Hamburger SV aufgenommen. Der Nachfolger des am Montag entlassenen Bernd Hollerbach leitete am Dienstagvormittag erstmals das Training im Hamburger Volkspark. Titz ließ einige Spieler aus der zweiten Mannschaft des Klubs mittrainieren, für die er zuletzt verantwortlich zeichnete und rief damit einen neuen Konkurrenzkampf aus.

"Alle Spieler, die am Training teilnehmen, haben die gleiche Chance", sagte Titz nach der rund zweistündigen Einheit und sprach von einem "Neuanfang. Alles, was war, interessiert nicht mehr. Wir leben im Hier und Jetzt. Das ist das Entscheidende." Erfolgsheimnis soll die ballbesitzorientierte Spielphilosophie werden, mit der er zuletzt die zweite Mannschaft des Klubs an die Tabellenspitze der Regionalliga Nord führte. "Wir müssen in den Räumen Fußball spielen, um Tore zu erzielen", sagte Titz. Man wolle "das Spiel mehr selbst in die Hand nehmen".

Gut gelaunt startete der bisherige U21-Trainer in seine Rettungsmission beim abgestürzten Krisenklub. Die rund 50 Fans begrüßte er mit einem freundlichen "Moin", bevor er um 10.12 Uhr als Letzter den Trainingsplatz betrat und den Schwerpunkt in seiner ersten Einheit zunächst auf taktische Übungen legte.

Titz ist bei den Rothosen inklusive Interimslösungen Trainer Nummer 16 seit 2008. Seinen Einstand gibt er beim Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Hertha BSC. Die Zusammenarbeit ist zunächst bis zum Saisonende vereinbart.

Titz bereits dritter Trainer diese Saison

Die Aufgabe für den 46-Jährigen, nach Hollerbach und Markus Gisdol bereits dritter HSV-Trainer in der laufenden Saison, hat es in sich: Nach 13 Spielen ohne Sieg beträgt der Rückstand zum Relegationsplatz acht Spieltage vor dem Saisonende sieben Punkte. Hollerbach hatte in seinen sieben Spielen als HSV-Coach keinen Sieg geholt und mit der Mannschaft lediglich drei Punkte eingefahren.

"Christian Titz wird die Mannschaft zu neuen Impulsen verleiten, alles auf den Prüfstand stellen und eine andere Ansprache anbringen", sagte der kommissarische HSV-Vorstandschef Frank Wettstein: "Wir sind sehr positiv, dass wir gegen Berlin einen anderen Auftritt zeigen können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung