HSV nach Pleite gegen Berlin: Kyriakos Papadopoulos attackiert Trainer Christian Titz

SID
Samstag, 17.03.2018 | 18:53 Uhr
Papadopoulos attackiert HSV-Trainer Titz.
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Der auf die Bank verbannte Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos (26) vom Hamburger SV hat nach der Niederlage gegen Hertha BSC (1:2) den neuen Trainer Christian Titz ungewohnt scharf kritisiert.

Es sei "total schade, dass ich nicht spiele und dass manche erfahrene Spieler nicht in der Mannschaft waren. Die Mannschaft braucht diese Spieler", sagte der bisher gesetzte Grieche. Titz Aufstellung sei "nicht die beste Lösung" gewesen.

"Ich habe keine Ahnung, warum ich nicht gespielt habe. Der Trainer hat nicht mit mir gesprochen. Ich werde das Gespräch auch nicht suchen", sagte Papadopoulos, der indirekt auch seine Kollegen attackierte. Nach der 1:0-Führung hätte man die Partie "nicht verlieren dürfen".

"Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Nach 14 Spielen ohne Sieg rückt der erste Abstieg der Vereinsgeschichte für den Tabellenvorletzten angesichts von sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz immer näher. "Die Hoffnung stirbt zuletzt. Es wird schwer, es wird eng", sagte Papadopoulos.

Titz, nach Markus Gisdol und Bernd Hollerbach der dritte HSV-Trainer der Saison, konterte die Kritik. "Wir haben uns mit jedem Spieler in dieser Woche beschäftigt. Aber wir klären das intern", sagte der 46-Jährige, der sein Team gegen Hertha ordentlich umgekrempelt hatte.

Er brachte fünf Neue, zudem hatten es mit Dennis Diekmeier, Mergim Mavraj, Walace, Andre Hahn und Sven Schipplock fünf etablierte Profis gar nicht erst in den Kader geschafft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung