Fussball

Borussia Mönchengladbach will offenbar Amin Younes von Ajax Amsterdam zurückholen

Von SPOX
Amin Younes im Zweikampf gegen Milan Jevtovic

Amin Younes wechselte im Sommer 2015 von Borussia Mönchengladbach zu Ajax Amsterdam. Im Sommer steht eigentlich ein Wechsel zum SSC Neapel an, Ex-Klub Gladbach könnte aber selbst erneut zuschlagen.

15 Jahre lang stand Younes in Gladbach unter Vertrag. Der 24-Jährige verabschiedete sich noch unter Trainer Lucien Favre und spielte seitdem für den 1. FC Kaiserslautern und Ajax Amsterdam.

Zuletzt sorgte er nicht für positive Schlagzeilen, verweigerte er doch in Amsterdam eine Einwechslung und ließ im Winter in letzter Sekunde einen Wechsel nach Italien platzen. Mit Neapel besteht allerdings ein Vorvertrag für den kommenden Sommer.

Diesen Vertrag will Younes nun offenbar platzen lassen. Profitieren könnten davon die Gladbacher, die an einer Rückkehr des Natonalspielers arbeiten sollen, so berichtet die Bild. Der Spieler wäre ablösefrei zu haben und ist noch immer mit den Fohlen verbunden.

Wie allerdings die vertragliche Bindung mit Neapel aufgelöst werden soll, ist noch unklar. Younes will es offenbar im Notfall sogar auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen. Dennoch besteht eine gewisse Unsicherheit für Gladbach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung