Fussball

BVB-News: Gerüchte und Personal-Updates rund um Borussia Dortmund

Von SPOX
Mario Götze ist mit der Nicht-Nominierung für das DFB-Team gut umgegangen.

Mario Götze ist wegen der Nicht-Nominierung für die Deutsche Nationalmannschaft nicht betrübt, wie sein Trainer Peter Stöger erklärte. Michy Batshuayi ist dagegen über ein Urteil der UEFA empört. Hier gibt es eine Übersicht zu den aktuellsten News, Gerüchten und Personal-Updates von Borussia Dortmund.

Mario Götze über Nicht-Nominierung nicht traurig

Mario Götze hat die Nicht-Nominierung für die Deutsche Nationalmannschaft anscheinend gut verkraftet. Sein Trainer Peter Stöger attestierte ihm eine motivierte Reaktion auf die Nachricht.

"Ich habe ihn in diesen zehn Tagen ziemlich klar erlebt, nicht zu Tode betrübt oder am Boden zerstört", erklärte Stöger im Rahmen des Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Bayern (Samstag, 18.30 Uhr im LIVETICKER) und ergänzte: "Er hat wohl auch die Info bekommen, was man sich von ihm erhofft und erwartet. Ich habe danach einen sehr guten und motivierten Eindruck von ihm gehabt. Er nimmt die Situation so an, wie sie ist."

Trotz des Lobs für Götze wollte er ihm keine Startelf-Garantie für das Spiel am Samstag geben: "Ich werde keine Grußbotschaften nach München schicken."

Zudem erklärte Stöger, dass er es verhindern wolle, dass der FC Bayern gegen den BVB Meister werde.

UEFA stellt Ermittlungen ein, Batshuayi reagiert ironisch

Die UEFA hat die Untersuchung von Rassismusvorwürfen von Michy Batshuayi im Rahmen des Europa-League-Spiels bei Atalanta Bergamo eingestellt.

Dieses Ergebnis gab die UEFA ohne die Angabe von Gründen bekannt. Batshuayi hatte sich nach dem Spiel in Bergamo über Affenlaute der italienischen Fans beklagt.

Der Belgier reagierte auf die Mitteilung aus Nyon mit Ironie. "Muss meine Einbildung gewesen sein", schrieb der 24-Jährige bei Twitter.

BVB-Sportdirektor Zorc will Sancho zur Rede stellen

Nachdem BVB-Youngster Jadon Sancho am Samstag aus dem Kader der englischen U19-Nationalmannschaft geflogen ist, möchte Dortmund-Sportdirektor Michael Zorc den Sommerneuzugang zur Rede stellen.

"Wir werden darüber reden", erklärte Zorc gegenüber den Ruhr Nachrichten. "Bei allem Talent gehört auch immer absolut professionelles Auftreten dazu. Das müssen die Jungs lernen. Und es gehört auch zu unseren Aufgaben, ihnen das beizubringen."

Alle weiteren Hintergründe zu dem Rauswurf gibt es hier.

Die Leistungsdaten von Jadon Sancho für den BVB

WettbewerbSpieleTore
Bundesliga6-
UEFA Youth League53
Regionalliga3-
A-Junioren Bundesliga West11
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung