RB-Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl: Verlängerung oder Abschied im Sommer?

Von SPOX
Donnerstag, 22.02.2018 | 10:45 Uhr
Ralph Hasenhüttls Zeit in Leipzig könnte sich bald dem Ende neigen.
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Vertrag von RB Leipzigs Coach Ralph Hasenhüttl läuft noch bis 2019. Sollte sich der Trainer gegen eine Verlängerung bei den Bullen entscheiden, steht Hasenhüttl angeblich schon im Sommer vor dem Aus. Der FC Bayern München soll sich derweil mit dem Österreicher beschäftigen.

Der kicker vermeldet, dass Sportdirektor Ralf Rangnick nicht mit Hasenhüttl in die kommende Saison gehen würde, falls der Coach ein Bekenntnis zu den Sachsen vermeiden und seinen Vertrag nach Ablauf der aktuellen Spielzeit nicht über 2019 hinaus verlängern würde.

Im Fall der ausbleibenden Verlängerung wäre das Erfolgskapitel Leipzig für Hasenhüttl damit nach zwei Jahren wieder beendet.

Vor der Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier soll der 50-Jährige dem Bericht zufolge "befriedigende Antworten" auf die Fragen nach der Zukunft von Spielern wie Timo Werner und Emil Forsberg, der Weiterentwicklung des Vereins und dem Ersatz für Naby Keita erwarten.

Nach Informationen des kicker soll derweil im Süden Interesse an Hasenhüttl bestehen: Bayern München beschäftigt sich demnach mit dem Österreicher, auch wenn es im Winter noch keine Forcierung der Bemühungen gegeben habe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung