Kölns Hoffnungsträger Simon Terodde: "Jede Menge Qualität in der Kabine"

SID
Mittwoch, 03.01.2018 | 14:42 Uhr
Simon Terodde: "Jede Menge Qualität in der Kabine"
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Neuzugang Simon Terodde hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt mit dem Bundesligaschlusslicht 1. FC Köln noch nicht aufgegeben.

"Es ist eine schwierige Situation. Aber als ich gestern in die Kabine gekommen bin, habe ich jede Menge Qualität gesehen. Wir wollen noch einmal alles versuchen", sagte der Winterzugang nach seinem ersten Training am Mittwoch.

Er sei "froh, wieder zurück zu sein", erklärte Terodde weiter, der zwischen 2009 und 2011 schon einmal in der Domstadt unter Vertrag gestanden hatte.

Für den VfL Bochum und den VfB Stuttgart gelangen dem Angreifer zwischen August 2015 und Mai 2017 insgesamt 50 Tore in der 2. Bundesliga. Nach der Bundesligarückkehr des VfB im Sommer kam der Aufstiegsheld in 15 Erstligaspielen nur auf zwei Treffer.

Der 1. FC Köln, der nach der Hinrunde neun Punkte hinter dem Relegationsplatz liegt, stattete Terodde mit einem Vertrag bis 2021 aus. Die Geißböcke starten am 14. Januar im Heimspiel gegen den Erzrivalen Borussia Mönchengladbach in die Rückrunde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung