Fussball

Nach Startelf-Einsatz: HSV-Trainer Bernd Hollerbach lobt Walace

SID
Walace gab gegen Leipzig sein Comeback für den HSV.

Trainer Bernd Hollerbach vom Hamburger SV hat seinen begnadigten Streik-Profi Walace gelobt. "Er hat mir gut gefallen, war sehr präsent", sagte der neue HSV-Trainer am Sonntag nach dem 1:1 (1:1) bei Vizemeister RB Leipzig, bei dem der 22-jährige Brasilianer zum ersten Mal seit Mitte Dezember wieder von Beginn an im defensiven Mittelfeld aufgelaufen war.

Walace war bei Hollerbachs Vorgänger Markus Gisdol in Ungnade gefallen, nachdem er seinen Weihnachtsurlaub in seiner Heimat aus privaten Gründen unerlaubt verlängert hatte und am Neujahrstag nicht mit ins Trainingslager ins spanische Jerez de la Frontera geflogen war. Vor Hollerbachs Amtsantritt war sogar ein Verkauf denkbar gewesen.

Hollerbach fand in Gesprächen mit dem Südamerikaner derweil eine Lösung für Walaces Problem. Seine Freundin Kamila in Brasilien ist hochschwanger. "Brasilianer sind Familienmenschen und sehr sensibel. Wir hatten ein gutes Gespräch und haben entschieden, dass er rüber fliegen darf, wenn bei seiner Frau die Geburt losgeht", sagte Hollerbach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung