Köln verweigert sich Stöger-Diskussion

Von SPOX
Montag, 06.11.2017 | 07:02 Uhr
Peter Stöger und der 1. FC Köln stecken in einer tiefen Krise

Der 1. FC Köln steht auch nach der 0:3-Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim zu Trainer Peter Stöger. Der Österreicher und sein Team warten noch auf den ersten Saisonsieg.

Rund ein Drittel der Saison ist vorbei, noch hat der Effzeh aber kein Ligaspiel gewonnen. Die Kölner verloren am 11. Spieltag mit 0:3 gegen Hoffenheim und sind damit weiterhin Letzter der Tabelle mit zwei Punkten. Der erste Nichtabstiegsplatz ist satte acht Zähler entfernt.

Der Trainer wird jedoch nicht in Frage gestellt. Nachdem Torhüter Timo Horn sich vor den Übungsleiter stellte, folgte im kicker nun auch Geschäftsführer Alexander Wehrle klar: "Es gibt keine Diskussionen um Peter Stöger. Jetzt wird 14 Tage konzentriert gearbeitet, und dann greifen wir gegen Mainz wieder an."

Drei Bundesliga-Teams tauschten in der laufenden Saison bereits den Trainer: Der FC Bayern ersetzte Carlo Ancelotti mit Jupp Heynckes, der VfL Wolfsburg Andries Jonker mit Martin Schmidt. Zuletzt trennte sich Werder Bremen - drei Punkte vor Köln - von Alexander Nouri.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung