Wolfsburg: Verdrängt Origi Mario Gomez?

Von SPOX
Mittwoch, 18.10.2017 | 06:58 Uhr
Mario Gomez vom VfL Wolfsburg sieht sich Konkurrenz ausgesetzt
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Live
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Beim VfL Wolfsburg hat Divock Origi sich in Abwesenheit von Mario Gomez in den Fokus von Trainer Martin Schmidt gespielt. Nun kehrt Gomez zurück - und könnte erstmal außen vor sein.

"Divock ist im Augenblick das Schrittchen vorn", gibt Schmidt gegenüber der Bild an. Der Wölfe-Coach übernahm zum fünften Spieltag von Andries Jonker und setzte direkt auf Origi. Der junge Belgier zahlte das Vertrauen mit Treffern gegen Werder Bremen und Bayer Leverkusen zurück.

Am 9. Spieltag ist mit einer Rückkehr von Gomez zu rechnen. Für Schmidt ist bislang jedoch klar: "Wenn Mario das Spiel gegen Leverkusen gesehen hat, sieht er auch, dass der, der jetzt spielt, trifft." Dementsprechend wird wohl ein harter Konkurrenzkampf ausgerufen werden.

"Das soll ein offener Kampf sein. Auch Mario muss um seine Position kämpfen", so der Übungsleiter. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim wird Gomez so wohl noch auf der Bank Platz nehmen müssen. Anschließend ist vieles offen, könnte Origi doch auch zurück auf den Flügel gehen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung