Fussball

VfB: Neuzugang Zieler Nummer eins im Tor

SID
Neuzugang Zieler Nummer eins im Tor
© getty

Mit dem Einsatz von Weltmeister Ron-Robert Zieler im DFB-Pokal ist die Torwartfrage beim Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart vorerst geklärt. "Ron wird spielen", sagte Trainer Hannes Wolf nach dem glücklichen 4:3 im Elfmeterschießen bei Energie Cottbus am Sonntag.

Mitch Langerak, in der Aufstiegssaison die Nummer eins im Tor, wird deshalb auch beim Liga-Auftakt bei Hertha BSC am Samstag auf der Bank sitzen.

"Das ist eine sehr schwierige Entscheidung, ich finde auch, dass sie nicht fair ist. Sie sind so eng beisammen, Mitch ist ein fantastischer Keeper. Und dann kriegt einer alles und einer nichts", sagte Wolf weiter. Vor der Pokal-Partie hatte der 36 Jahre alte Trainer angekündigt, wer gegen Cottbus spiele, "spielt auch die ersten Bundesliga-Spiele".

Der VfB hatte Zieler vor der Saison vom ehemaligen englischen Überraschungsmeister Leicester City verpflichtet, wo der aber nicht an Kasper Schmeichel vorbeikam und wettbewerbsübergreifend nur 13 Mal auflief.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung