Wer hat die meisten Dauerkarten verkauft?

Von SPOX
Sonntag, 13.08.2017 | 08:00 Uhr
Die Fans des FC Bayern München freuen sich auch 2017/18 wieder auf einige Kracher
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Bundesliga startet in die Saison 2017/18, die Fans sind heiß - und lassen sich die Liebe zu ihrem Verein einiges kosten. Welcher Klub hat die meisten Dauerkarten verkauft und was ist den Anhängern das Erlebnis über die gesamte Spielzeit hinweg wert? Und wo sind die Tickets eigentlich am teuersten? Alle Infos rund um das Thema bekommt Ihr hier.

Wo sind die Bundesliga-Dauerkarten am teuersten?

Überraschung! Nicht die Fans des FC Bayern München müssen am tiefsten in die Tasche greifen, sondern die Anhänger des Dinos aus Hamburg. Die HSV-Fans zahlen bis zu 806,70 Euro, um die Uhr auch weiterhin ticken zu sehen.

Wird zur kostengünstigsten Variante gegriffen, geht der Preis zwar deutlich nach unten, mit 224 Euro ist Hamburg allerdings auch in dieser Kategorie Spitzenreiter. Auf Platz zwei landet übrigens Eintracht Frankfurt (803 Euro) - zumindest in der Premium-Klasse.

Wo sind die Bundesliga-Dauerkarten am günstigsten?

Wie bereits in der letzten Saison sind auch in diesem Jahr die Dauerkarten beim VfL Wolfsburg am billigsten zu haben. Wer ein Schnäppchen machen will, kauft sich die Dauerkarte der günstigsten Kategorie und bezahlt dafür 130 Euro.

Auch bei der teuersten Version haben VfL-Fans gut lachen. Der Preis? 400 Euro! Billiger gibt es in der Liga nichts.

Was kosten die Dauerkarten der Bundesligavereine?

VereinMinimalpreis in EuroMaximalpreis in Euro
FC Bayern München140750
RB Leipzig180740
Borussia Dortmund211,50733
TSG 1899 Hoffenheim150570
1. FC Köln165795
Hertha BSC198692
SC Freiburg180685
Werder Bremen195730
Borussia Mönchengladbach190675
FC Schalke 04190,50776
Eintracht Frankfurt180803
Bayer 04 Leverkusen190595
FC Augsburg199629
Hamburger SV224806,70
1. FSV Mainz 05181685
VfL Wolfsburg130400
VfB Stuttgart198744
Hannover 96185695

Wie viele Dauerkarten haben die Vereine verkauft?

VereinSaison 2017/18Saison 2016/17
FC Bayern München38.00038.000
RB Leipzig19.00020.000
Borussia Dortmund55.00055.000
TSG 1899 Hoffenheim16.30015.500
1. FC Köln25.50025.500
Hertha BSC18.00018.000
SC Freiburg15.00015.000
Werder Bremen25.50025.500
Borussia Mönchengladbach30.00030.000
FC Schalke 0443.93543.935
Eintracht Frankfurt28.00027.000
Bayer 04 Leverkusen19.00019.000
FC Augsburg18.50018.500
Hamburger SV26.00026.000
1. FSV Mainz 0517.50019.000
VfL Wolfsburg21.50021.500
VfB Stuttgart31.50021.000
Hannover 9623.50019.000
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung