"Im vierten Jahr das obere Drittel erreichen"

SID
Montag, 14.08.2017 | 16:32 Uhr
Michael Reschke ist neuer Sportvorstand des VfB Stuttgart
© imago
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Michael Reschke ist am Montag als neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart vorgestellt worden. Der Bundesliga-Aufsteiger verfolgt mit dem ehemaligen Technischen Direktor des FC Bayern München große Ziele.

Erst den Klassenerhalt sichern, mittelfristig nach Europa: Der neue Sportvorstand Michael Reschke hat beim VfB Stuttgart hohe Anforderungen zu erfüllen. Der Aufsichtsratsvorsitzende des Aufsteigers, Wolfgang Dietrich, gab bei der Vorstellung von Reschke am Montag langfristige Ziele aus. "Ziel des VfB ist es, erst die Klasse zu halten, sich dann zu etablieren und im vierten Jahr das obere Drittel zu erreichen", sagte Dietrich am Montag.

Daran soll der von Bayern München geholte Reschke großen Anteil haben. "Wir wollen jungen Spielern eine Möglichkeit bieten, sich beim VfB weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt zu machen", sagte Reschke: "Ich möchte zunächst mal ankommen, dann meine Rolle definieren. Momentan ist die Kaderplanung natürlich vorrangig. Die Ausgangsposition der Mannschaft ist gut. Wir hoffen aber, dass wir noch erfahrene Spieler dazu bekommen."

Alle Aussagen von Reschkes Vorstellung: "Bayern wollte Dembele verpflichten"

Seinen ehemaligen Arbeitgeber nahm der 59-Jährige in Schutz. "Ich finde es total schwierig, dass der FC Bayern immer auf diese Triple-Geschichte heruntergebrochen wird. Die Champions League wird im April und Mai entschieden und ist von so vielen Dingen - Form-Krisen und Verletzungspech - abhängig", sagte er und ergänzte, er sei überzeugt, dass die Ernennung von Hasan Salihamidzic zum Sportdirektor "eine gute Entscheidung für den FC Bayern ist". Für ihn selbst sei dieser Posten in München aber "kein Thema" gewesen.

Reschkes neue Nähe zur Mannschaft

Sein Job-Profil wird sich im Vergleich zu seinen bisherigen Beschäftigungen aber wandeln. "Mit dieser neuen Herausforderung ist auch für mich klar, dass sich mein Rollenbild deutlich verändern wird. Ich werde deutlich näher an Mannschaft, Trainer und Klub sein und nicht mehr so viel reisen", sagte der 59-Jährige.

Derweil setzte sich sein geschasster Vorgänger Jan Schindelmeiser gegen die Kritik an seiner Arbeit in Stuttgart zur Wehr. "Beim VfB Stuttgart gibt es nicht einen einzigen Spieler, der nicht als Produkt eines Teamprozesses verpflichtet wurde", sagte er im kicker zu Vorhaltungen, er habe Transfers im Alleingang getätigt. Schindelmeiser war am vorvergangenen Freitag nach internen Differenzen von seinen Aufgaben entbunden worden.

Zum Zerwürfnis mit dem Aufsichtsrat um Dietrich kam es offenbar aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Gestaltung des Kaders und die Gestaltung der Zukunft nach dem Aufstieg in die Bundesliga.

Einstimmige Entscheidung gegen Schindelmeiser

Dietrich ergänzte bei der Vorstellung von Reschke, dass die "Vertrauensgrundlage" nicht mehr gegeben gewesen sei. Schindelmeiser habe sich "die Erfüllung dieser Aufgabe zugetraut, wir nicht. Wir haben die Entscheidung einstimmig in allen Gremien getroffen. Das betrifft die Personen, die täglich mit ihm gearbeitet haben, und die, die etwas entfernter waren."

Schindelmeiser sah sich unter anderem mit dem Vorwurf konfrontiert, zu sehr auf junge Spieler zu setzen und nach dem Aufstieg zu wenig erfahrene Spieler verpflichtet zu haben.

"Wir haben konsequent das gemacht, was wir seit einem Jahr gesagt haben. Ziel war, Gegenwart und Zukunft miteinander in Einklang zu bringen. Das war der Schlüssel, um die Menschen in Stuttgart wieder für den VfB zu gewinnen", entgegnete er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung