Fussball

Rausch droht auszufallen

SID
Konstantin Rausch droht das nächste Bundesligaspiel aufgrund einer Gehirnerschütterung zu verpassen

Konstantin Rausch vom 1. FC Köln hat beim Liga-Auftakt der Geißböcke bei Borussia Mönchengladbach (0:1) eine Gehirnerschütterung erlitten. Das teilte der Europa-League-Starter am Montag mit.

Ob der 27 Jahre alte linke Außenbahnspieler am Freitag im Heimspiel gegen den Hamburger SV (20.30 im LIVETICKER) mitwirken kann, war zunächst offen.

Rausch war am Sonntag im Derby kurz vor der Halbzeit mit dem Gladbacher Angreifer Thorgan Hazard zusammengestoßen und wurde noch vor dem Seitenwechsel gegen Neuzugang Jannes Horn ausgewechselt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung