Spielerberater beschließen Verhaltenskodex

SID
Donnerstag, 03.08.2017 | 13:36 Uhr
Thomas Kroth (r) will das Ansehen von Spielerberatern nachhaltig verbessern
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Vor dem Saisonstart der Bundesliga hat die Deutsche Fußballspieler-Vermittler Vereinigung (DFVV) einen Verhaltenskodex für ihre Mitglieder verabschiedet. Mit selbst auferlegten Grundpflichten wie beispielsweise verpflichtenden Fortbildungsmaßnahmen und dem Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung setzt die DFVV neue Akzente in vielen Themen.

Zudem beinhaltet der "Code of Conduct" Leitlinien bei widerstreitenden Interessen und bei der Einschaltung Dritter in Transfer- und Vertragsberatungen.

DFVV-Präsident Thomas Kroth sagt: "Unser Ziel ist es, das Ansehen der Spielerberater in der Gesellschaft und die Qualität der Beratungsleistung zu verbessern. Dass wir den Code of Conduct gemeinsam verabschiedet haben, ist ein wichtiges Zeichen der Geschlossenheit und des Verständnisses der Berater untereinander. Es zeigt, dass wir Willens und in der Lage sind, das Vakuum, das die FIFA hinterlassen hat, zu füllen. Darauf wollen wir aufbauen und unsere Mitglieder damit abgrenzen von unseriösen Leuten in diesem Feld."

Hebel: "Sind auf einem guten Weg"

Dirk Hebel, Vizepräsident der DFVV, erklärt: "Wir sind mit dem Code of Conduct auf einem guten Weg, das Image der Spielerberater in der Öffentlichkeit positiver zu gestalten. Die guten Gespräche machen uns zuversichtlich, dass damit auch Effekte für die Mitgliedergewinnung und das Berufsbild des Beraters bewirkt werden."

DFVV-Geschäftsführer Dr. Gregor Reiter ergänzt: "Unsere Mitglieder nehmen einen besonderen Status im weiten Feld der Fußball-Berater ein und haben sich als verlässliche und seriöse Partner für Vereine und Spieler erwiesen. Wir werden mit der DFVV auch zukünftig, beispielsweise durch Fortbildungsseminare und die Erarbeitung von Leitfäden zu speziellen Themen, einen Beitrag dazu leisten, dass die Berater als wertvolle Mitspieler im Fußball wahrgenommen werden."

Die DFVV wurde im Jahr 2007 gegründet. Ihr Ziel ist es, das Ansehen der Spielerberater in der Gesellschaft und die Qualität der Beratungsleistung zu verbessern. Hierfür hat sie am 10. Februar 2016 mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ein "Memorandum of Understanding" geschlossen. Auf internationaler Ebene agiert die DFVV innerhalb der European Football Agents Associations (EFAA).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung