Klopp steht zu Watzke und Zorc

Von Ben Barthmann
Freitag, 02.06.2017 | 07:21 Uhr
Jürgen Klopp verabschiedete sich im Sommer 2015 von Borussia Dortmund
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jürgen Klopp hat beruhigende Worte aus Liverpool in Richtung Borussia Dortmund geschickt. Der Ex-Trainer rät zu Vertrauen in Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke.

"Ruhe im Karton", forderte Sportdirektor Zorc kürzlich im kicker-Interview, Verstärkung erhält er aus der Premier League. Ex-Trainer Klopp meldete sich nach turbulenten Wochen des BVB zu Wort und sprach den Führungskräften und Freunden sein Vertrauen aus.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Klopp beruhigte in der Bild: "Solange Aki Watzke und Michael Zorc bei der Borussia die Verantwortung haben, muss sich niemand um den Verein irgendwelche Sorgen machen." Während und nach der schleichenden Trennung von Thomas Tuchel herrschte in Dortmund eine enorme Unruhe.

Nichtsdestotrotz siegte der BVB im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt und feierte wieder einen Titel. Klopp zeigte sich erfreut: "Es war mir ein Fest zu sehen, wie die Jungs den DFB-Pokal geholt haben und anschließend um den Borsigplatz gefahren sind. Ich kann allen Borussen um Kapitän Marcel Schmelzer nur gratulieren."

Borussia Dortmund im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung