Fussball

FCB: Längere Pause für Martinez und Neuer?

Von Ben Barthmann
Manuel Neuers Heilungsprozess zieht sich in die Länge

Javi Martinez könnte bereits mit Verletzungssorgen in die neue Saison starten. Der Innenverteidiger des FC Bayern München droht, einen wichtigen Teil der Vorbereitung zu verpassen. Auch Manuel Neuers Heilungsprozess gerät weiter ins Stocken.

Bei einer Bergwanderung brach sich Martinez Anfang Mai das Schlüsselbein, anschließend verpasste er den Endspurt des FC Bayern. Offenbar könnte der Spanier nun auch das Aufwärmen vor der neuen Saison verpassen. Dem kicker zufolge verpasst er Trainingsauftakt wie China-Reise.

Im Reich der Mitte treffen die Münchner auf Arsenal, Inter, AC Milan und den FC Chelsea und absolvieren damit nicht nur ein wichtiges Marketingprogramm, sondern bereiten sich auch sportlich auf die neue Saison unter Carlo Ancelotti vor.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Neben Martinez werden auch Manuel Neuer und Sven Ulreich die Reise nach China nach derzeitigem Stand nicht antreten. Neuer kuriert einen Fußbruch aus, Ulreich ist am Ellbogen verletzt. Somit muss Ancelotti auf den 17-jährigen Torhüter Christian Früchtl zurückgreifen. Nach SportBild-Information soll sich auch Tom Starke zur Verfügung stellen und somit kurzzeitig aus seinem Ruhestand zurückkehren.

Neuer könne zwar zum Trainingsauftakt erscheinen, jedoch vorerst nur eingeschränktes Reha-Training absolvieren können, da sein Mittelfußknochen schlecht durchblutet sei.

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung