Werder Bremen: Marco Bode hofft auf den Verbleib von Max Kruse und Serge Gnabry

Werder: Bode setzt auf Kontinuität und Stars

SID
Mittwoch, 17.05.2017 | 15:24 Uhr
Marco Bode will mit Werder Bremen zur alten Stärke zurückkehren
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Mit Kontinuität im Führungsteam und den Stars Max Kruse und Serge Gnabry will Aufsichtsratschef Marco Bode mit Werder Bremen den nächsten Schritt auf der Rückkehr zur alten Stärke schaffen.

"Ich würde gerne von den nächsten fünf Jahren zwei-, dreimal um Europa mitspielen und es dann auch mal schaffen", sagte der Europameister von 1996 im SID-Interview vor dem Duell bei Borussia Dortmund am Samstag..

In der Partie beim BVB könnten sich die Hanseaten noch mit einem Sieg die Teilnahme an der Europa League sichern - wenn der SC Freiburg und der 1. FC Köln Federn lassen. "Falls es uns tatsächlich gelingen sollte, Sechster oder Siebter zu werden und damit in die Europa League zu kommen, dann würde aus einer guten Saison natürlich eine Super-Saison werden", sagte Bode.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Nach der Vertragsverlängerung von Trainer Alexander Nouri und mit Sportchef Frank Baumann sieht der 47-Jährige seinen Klub gut gerüstet für den immer schwierigeren Konkurrenzkampf in der Fußball-Bundesliga. "Unsere Hoffnung ist schon, dass die beiden jetzt in einem Horizont von drei bis vier Jahren kontinuierlich gute Arbeit zusammen leisten werden", sagte Bode.

Auch die umworbenen Offensivstars Max Kruse und Serge Gnabry möchte der frühere Stürmer nur allzu gerne weiter im Werder-Trikot sehen: "Wir haben die Hoffnung, dass die beiden im nächsten Jahr hier spielen werden, aber ich kann es nicht garantieren", sagte Bode.

Werder Bremen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung