Donnerstag, 20.04.2017

TSG Hoffenheim will sich im Sommer für die Europa League verstärken

Hoffenheim hat Neue an der Angel

Als Folge der nahezu sicheren Europacup-Teilnahme steht Bundesligist 1899 Hoffenheim kurz vor der Verpflichtung von Neuzugängen. "Wir sind guter Dinge, dass wir die Spieler, die wir haben wollen, auch kriegen", sagte Trainer Julian Nagelsmann vor dem Punktspiel am Freitag beim 1. FC Köln (20.30 Uhr im LIVETICKER): "Wir schauen, dass wir demnächst ein paar Spieler präsentieren können."

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die Hoffenheimer liegen nach dem 29. Spieltag auf dem dritten Tabellenplatz - einen Punkt vor Vizemeister Borussia Dortmund. Beide Mannschaften treffen am 32. Spieltag in Dortmund aufeinander. Sollte die TSG noch auf den vierten Rang abrutschen, treten die Kraichgauer in den Playoffs zur Champions League an.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Während der BVB dafür gesetzt wäre, müssten die ungesetzten Hoffenheimer bei ihrer ersten Europacup-Teilnahme mit einem "dicken Brocken" rechnen. Angesichts der Abgänge der beiden besten TSG-Profis Sebastian Rudy und Niklas Süle zu Rekordmeister Bayern München würde den Hoffenheimern das frühe Aus drohen. Dann müssten die Kraichgauer in der Europa League an den Start gehen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Natürlich wäre es schön, wenn wir Dritter werden. Das ist kein Geheimnis. Es ist ein Traum von uns, die Champions-League-Musik zu hören - auch wenn es immer noch ein relativ weiter Weg ist", äußerte Nagelsmann, der in Köln auf den gesperrten Innenverteidiger Benjamin Hübner verzichten muss: "Dennoch haben wir nicht das Gefühl, dass wir etwas verlieren können. Die Saison ist schon jetzt ein Gewinn."

Alle News zur TSG Hoffenheim

Das könnte Sie auch interessieren
Im Duell der TSG gegen Frankfurt gab's wenig Fußballkunst zu sehen

Hübner köpft TSG last minute auf Platz drei

Sebastian Rudy zeigt sich vor Bayern-Wechsel selbstbewusst

Rudy nennt Wunschposition beim FC Bayern

Serge Gnabry vom SV Werder Bremen könnte zu Borussia Dortmund wechseln

Gnabry: Angebote aus Dortmund und Hoffenheim?


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.