Tuchel: "Hilft uns, wenn Motive geklärt sind"

SID
Freitag, 21.04.2017 | 16:05 Uhr
Thomas Tuchel reagiert erleichtert auf die Festnahme des mutmaßlichen Attentäters
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Thomas Tuchel hat erleichtert auf die Festnahme des mutmaßlichen Attentäters auf den BVB reagiert. "Wenn die Motive geklärt sind, dann hilft uns das sehr, das zu verarbeiten", sagte Tuchel am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) bei Borussia Mönchengladbach.

Ihm selber gehe es zehn Tage nach dem Anschlag "recht gut damit". Tuchel räumte aber ein, dass der Umgang mit der Mannschaft derzeit schwierig sei: "Mir steht es nicht zu, das von meinem Spielern wie gewohnt einzufordern, weil es eben nicht jedem so gut geht wie mir. Man muss vorsichtig sein. Jeder hat das Recht, das in seinem Tempo zu verarbeiten."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Bomben-Attacke vom 11. April, deren mutmaßlicher Urheber am Freitagmorgen verhaftet worden war, sieht Tuchel als Schlüsselfaktor für das Viertelfinal-Aus in der Champions League an. "Das war der entscheidende Vorteil für Monaco. Wir haben eine Mannschaft auf Augenhöhe gesehen, die aber frei war. Unsere Mannschaft wurde hingegen komplett aus ihrem Bezugsrahmen gerissen", sagte Tuchel.

Thomas Tuchel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung