Fussball

Rückkehr ins DFB-Team? Kruse spricht mit Löw

Von Ben Barthmann
Max Kruse traf sich zu einem Gespräch mit Joachim Löw

Bundestrainer Joachim Löw hat Max Kruse die Tür zur Nationalmannschaft erneut etwas geöffnet. Der Stürmer von Werder Bremen war im März 2016 nach mehrfachen Eskapaden ausgeschlossen worden.

"Der Bundestrainer und ich haben uns mal getroffen und ausgetauscht, als ich verletzt war", verriet Kruse nach seinem Doppelpack gegen den SV Darmstadt 98. Der Stürmer scheint wieder auf dem Radar Bundestrainer aufgetaucht zu sein, nachdem er in Bremen derzeit eine gute Saison spielt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bereits zweimal war Kruse als Nationalspieler geführt. Vor der Weltmeisterschaft 2014 wurde er von Löw aus dem Kader gestrichen, im März 2016 trennte sich das DFB-Team erneut von ihm. Kruse hatte mit wiederholten Eskapaden für ungeliebtes Aufsehen gesorgt.

Nach seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg nach Bremen scheint Kruse diese Zeiten hinter sich gelassen zu haben. Sportdirektor Frank Baumann erklärte: "Wir akzeptieren Max so, wie er ist. Für uns ist entscheidend, was er auf dem Trainingsplatz und am Wochenende beim Spiel leistet."

Max Kruse im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung