Kolodziejczak vor Rückkehr ins Training

SID
Montag, 06.02.2017 | 12:58 Uhr
Timothee Kolodziejczak kehrt ins Training von Borussia Mönchengladbach zurück
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Neuzugang Timothee Kolodziejczak kehrt wohl noch in dieser Woche in das Mannschaftstraining von Borussia Mönchengladbach zurück. "Kolo ist in Behandlung, es wird besser. Vielleicht kann er ab Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren", sagte Trainer Dieter Hecking am Montag.

Bislang hat der Innenverteidiger noch kein Pflichtspiel für die Borussia absolviert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 25 Jahre alte Kolodziejczak war im Januar vom Europa-League-Sieger FC Sevilla zur Borussia gewechselt, fehlte aber zunächst wegen eines grippalen Infekts und anschließend wegen einer Stauchung und Verdrehung des linken, oberen Sprunggelenks.

Im DFB-Pokal bei Zweitligist SpVgg Greuther Fürth am Dienstag wird der Franzose aber definitiv fehlen. Hecking forderte für die Begegnung von seiner Mannschaft vollen Einsatz. "Wir sind Favorit, dürfen aber keinen Deut weniger geben als in der Bundesliga. Wir sind individuell besser. Die Einstellung muss bei 100 Prozent sein, 90 Prozent reichen nicht", sagte Hecking.

Timothee Kolodziejczak im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung