Fussball

Frankfurts Kovac: "Noch ist Sabi hier"

Von SPOX
Szabolcs Huszti könnte Frankfurt verlassen

Nach nur einem halben Jahr bei Eintracht Frankfurt könnte Szabolcs Huszti den Verein bereits wieder verlassen. Wie die Bild berichtet, bahnt sich für den Ungar eine Rückkehr zum chinesischen Erstligisten Changchun Yatai an. Trainer Niko Kovac will die Gerüchte nicht kommentieren.

"Über ungelegte Eier zu reden, bringt nichts. Noch ist Sabi hier. Sollte sich was ergeben, werden wir schauen", stellte Kovac klar.

Husztis Vertrag läuft zum Saisonende aus. Wollen die Frankfurter noch eine Ablöse für ihren Spieler einstreichen, wäre jetzt womöglich die letzte Gelegenheit dazu. In China ist das Transferfenster bis Ende Februar geöffnet.

Laut Medienberichten soll Huszti in den nächsten Tagen für endgültige Verhandlungen nach Fernost reisen. In Yatai spielte der 33-Jährige bereits von 2014 bis 2016, ehe er im Sommer für 250.000 Euro nach Frankfurt wechselte.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In der Hinrunde hatte er großen Anteil am Erfolg der Hessen. Aktuell laboriert er jedoch an einer Achillessehnenverletzung und fällt aus.

Szabolcs Huszti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung