Fussball

Medien: China-Angebot für Huszti

Von Ben Barthmann
Szabolcs Huszti liegt wohl ein Angebot von Changchun Yatai vor

Niko Kovac erklärte das Transferfenster von Eintracht Frankfurt schon vor dem 31. Januar für geschlossen. Bewegung könnte nun jedoch durch ein Angebot aus China für Szabolcs Huszti aufkommen.

Der 33-Jährige steht laut Bild auf dem Zettel von Changchun Yatai. Dort spielte Huszti bereits von 2014 bis Januar 2016, ein Jahr später hat ihn der Klub aber wohl immer noch nicht vergessen. Bis Ende Februar könnten die Chinesen noch ein Angebot unterbreiten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Bericht spricht von einem Millionen-Angebot, nennt aber keine genauen Zahlen. Derzeit fällt Huszti aus, eigentlich ist er aber fester Bestandteil der Planungen von Kovac.

Sein Vertrag läuft im Sommer aus, die Eintracht hat bisher keine Wasserstandsmeldung bezüglich einer Verlängerung abgegeben.

Szabolcs Huszti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung